Pablo Pintos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pablo Pintos
Personalia
Name Pablo César Pintos Cabral
Geburtstag 1. Juli 1987
Geburtsort MontevideoUruguay
Größe 182 cm
Position Abwehr
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2009 Defensor 50 (3)
2009–2010 CA San Lorenzo 33 (3)
2011–2012 FC Getafe 6 (0)
2012 → Defensor (Leihe) 13 (0)
2012–2013 Kasımpaşa Istanbul 7 (1)
2013–2014 CA Tigre 2 (0)
2014 Defensor 8 (0)
2014–2016 San José Earthquakes 6 (0)
2016– Liverpool FC 6 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. Juli 2016 (Saisonende 2015/16)

Pablo Pintos, vollständiger Name Pablo César Pintos Cabral, (* 1. Juli 1987 in Montevideo) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pablo Pintos, auf der rechten Außenbahn spielend, begann mit dem Profifußball 2006 bei Defensor Sporting Club. Nachdem er hier drei Spielzeiten aktiv war und in der Saison 2007/08 Uruguayischer Meister wurde, wechselte er Mitte des Jahres 2009 zum argentinischen Fußballverein CA San Lorenzo de Almagro. Der aufnehmende Verein erwarb dabei nach Presseberichten 50 % Prozent der Transferrechte und zahlte dafür eine Summe von 700.000 US-Dollar.[1] Bei den Argentiniern absolvierte er 33 Spiele in der Primera División in der Apertura 2009 und Clausura 2010.[2] Im Sommer 2008 wechselte er für eine Ablösesumme von rund anderthalb Millionen Euro nach Europa zu Lazio Rom. Aufgrund einer Änderung der Ausländerregelung in Italien ging er in der Folge jedoch zum spanischen Primera-División-Klub FC Getafe. Dort debütierte er am 3. Oktober 2010 im Spiel gegen Hércules Alicante in der Primera División. Insgesamt kam er jedoch lediglich in der ersten Saison auf sechs Einsätze in Spaniens höchster Spielklasse. Seine letzte Begegnung für die Spanier bestritt er am 5. Februar 2011 gegen Deportivo La Coruña. Bis dahin hatte er zudem zwei Spiele in der Europa League (u. a. gegen den VfB Stuttgart) und drei im Pokal absolviert.[3] Nachdem er auch in der folgenden Spielzeit nicht mehr zum Zuge kam, wurde er auf Betreiben seines Spielerberaters Daniel Fonseca bei den Vereinen in seiner Heimat angeboten. Im Rahmen einer sechsmonatigen Ausleihe verpflichtete ihn sodann am 31. Januar 2012, dem letzten Tag der Wechselfrist, sein Verein Defensor für das Torneo Clausura 2012 und den Copa Libertadores-Wettbewerb.[4]

Zur Saison 2012/13 wechselte er zum türkischen Erstliga-Aufsteiger Kasımpaşa Istanbul. Dort absolvierte er sieben Ligaspiele und erzielte ein Tor. Zudem kam er einmal im Pokal zum Einsatz.[5] Sein Verein belegte am Saisonende den sechsten Tabellenplatz. Anfang August 2013 schloss er sich dem argentinischen Verein CA Tigre an.[6] Am 31. August 2013 debütierte er dort in der Liga. Für Tigre kam er letztlich nur in zwei Ligaspielen zum Zug.[7] Im Januar 2014 kehrte er für eine weitere Station bei seinem vorherigen Arbeitgeber Defensor zurück.[8] Bei den Montevideanern absolvierte er in der Saison 2013/14 acht Ligaspiele (kein Tor) und zwei Partien der Copa Libertadores 2014.[9] Nach der Saison wurde vermeldet, dass er den Verein verlässt.[10] Am 9. September 2014 schloss er sich den San José Earthquakes an[11], für die er sechs Ligaspiele (kein Tor) bestritt. Ende Februar 2016 wechselte er zum uruguayischen Erstligisten Liverpool FC. In der Clausura 2016 lief er bei den Montevideanern in sechs Partien (kein Tor) der höchsten uruguayischen Spielklasse auf.[9][12]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Uruguayischer Meister 2007/08

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pablo Pintos, el nuevo refuerzo de San Lorenzo (spanisch) auf lanacion.com.ar, abgerufen am 29. August 2014
  2. Profil auf playerhistory.com (Memento vom 13. Mai 2014 im Internet Archive), abgerufen am 29. Oktober 2012
  3. Profil auf bdfutbol.com, abgerufen am 11. Mai 2014
  4. Mi casa violeta (spanisch) auf futbol.com.uy vom 31. Januar 2012, abgerufen am 29. Oktober 2012
  5. Profil auf mackolik.com, abgerufen am 10. August 2013
  6. Tigre contrata a Nicolás Navarro y Pablo Pintos (Memento vom 30. Oktober 2013 im Internet Archive) (spanisch) vom 6. August 2013, abgerufen am 10. August 2013
  7. ESPN-Statistik-Profil, abgerufen am 17. März 2014
  8. Defensor Sporting: Pablo Pintos es la próxima incorporación (spanisch) auf lr21.com.uy, abgerufen am 17. März 2014
  9. a b Profil auf fichajes.com, abgerufen am 30. Mai 2015
  10. Mercado de Pases 2014-2015 (Memento vom 18. Juli 2014 im Internet Archive) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 31. Juli 2014, abgerufen am 29. August 2014
  11. Quakes sign Uruguayan right back Pablo Pintos (englisch) auf sjearthquakes.com vom 9. September 2014, abgerufen am 27. Januar 2015
  12. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 9. Juli 2016