Paceco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paceco
Paceco (Italien)
Staat Italien
Region Sizilien
Freies Gemeindekonsortium Trapani (TP)
Lokale Bezeichnung Pacecu
Koordinaten 37° 59′ N, 12° 33′ OKoordinaten: 37° 59′ 0″ N, 12° 33′ 0″ O
Höhe 36 m s.l.m.
Fläche 58 km²
Einwohner 11.148 (31. Dez. 2019)[1]
Postleitzahl 91027
Vorwahl 0923
ISTAT-Nummer 081013
Volksbezeichnung Pacecoti
Schutzpatron Santa Caterina
Website Paceco

Paceco ist eine Stadt im Freien Gemeindekonsortium Trapani in der Region Sizilien in Italien mit 11.148 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019).

Lage und Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paceco liegt 7 km südlich von Trapani. Die Stadt Paceco bedeckt eine Fläche von 58 km². Die Einwohner leben hauptsächlich von der Salzgewinnung oder von der Landwirtschaft, insbesondere vom Weinanbau und Anbau der gelben Melone (cucumis melo), einer Besonderheit dieser Region.

Die Ortsteile sind Castellazzo, Culcasi, Dattilo, Dattilo Soprano, Lago Baiata, Marino, Murana, Nubia, Pecoreria, Specchia, Verderame.

Die Nachbarorte sind: Erice und Trapani. Paceco grenzt sowohl im Norden als auch im Süden an Trapani und teilt das Gemeindegebiet von Trapani in zwei Teile.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gegend siedelten schon in vorgeschichtlicher Zeit Menschen. Im 14. und 15. Jahrhundert wuchs die Stadt um die Kirche San Lorenzo di Xitta. Zu dieser Zeit gehörte der Ort dem Johanniterorden, später gehörte der Ort als Lehen der Familie Fardella.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • La Koinè della Collina. Associazione culturale Paceco (Hrsg.): Paceco diciannove, Paceco 2015 (online, PDF)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.