Pacengo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pacengo
Pacengo01.jpg
Blick auf Pacengo
Staat: Italien
Region: Venetien
Provinz: Verona (VR)
Gemeinde: Lazise
Koordinaten: 45° 28′ N, 10° 43′ OKoordinaten: 45° 28′ 2″ N, 10° 43′ 14″ O
Fläche: 300 km²
Patron: Johannes der Täufer
Kirchtag: 24. Juni
Telefonvorwahl: 045 CAP: 37017
Website: Offizielle Website

Pacengo di Lazise ist eine Ortschaft, die sich unweit vom Veroneser Süd-Ostufer des Gardasees befindet.

Seit 1811 gehört Pacengo neben dem Ortsteil Colà di Lazise zur Gemeinde Lazise.

In der Ortschaft befindet sich die Pfarrkirche San Giovanni Battista, die am Ende des 18. Jahrhunderts im neoklassischen Stil (nach den Plänen des Architekten Leonardo Rossi) wieder errichtet wurde. Besondere Denkmäler stellen der Hauptaltar sowie einige Gemälde von Pio Piatti und Marcantonio Bassetti dar.

Zudem beherbergt der Ort schöne Gärten, die von den Villen Gemma Brenzoni (18./19. Jahrhundert), Balladoro De Beni (18. Jahrhundert) und Alberti (19. Jahrhundert) umgeben sind.

In Pacengo gibt es einen kleinen Yachthafen mit öffentlichem Badestrand und mehrere Campingplätze.

Freizeitparks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ca. 1,5 km weiter südlich in Richtung Peschiera del Garda befinden sich am Ufer des Gardasees folgende Freizeitparks:

Ca. 1,5 km weiter nördlich in Richtung Lazise befinden sich am Ufer des Gardasees folgende Freizeitparks:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]