Paco Alcácer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paco Alcácer
Ukr-Spain2015 (12) - копия.jpg
im Trikot der Nationalmannschaft (2015)
Personalia
Name Francisco Alcácer García
Geburtstag 30. August 1993
Geburtsort TorrentSpanien
Größe 176 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
1999–2003 CD Monte-Sión Torrent
2003–2005 Torrent CF
2005–2009 FC Valencia
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2012 FC Valencia B 60 (42)
2011–2016 FC Valencia 93 (30)
2012–2013 → FC Getafe (Leihe) 20 0(3)
2016–2018 FC Barcelona 37 (10)
2018– → Borussia Dortmund (Leihe) 1 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Spanien U16 3 0(0)
2009–2010 Spanien U17 11 (14)
2011 Spanien U18 3 0(5)
2011–2012 Spanien U19 16 0(7)
2014– Spanien 13 0(6)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 14. September 2018

2 Stand: 27. März 2016

Francisco „Paco“ Alcácer García (* 30. August 1993 in Torrent) ist ein spanischer Fußballspieler. Der Stürmer steht seit Ende August 2018 als Leihspieler des FC Barcelona bei Borussia Dortmund unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alcácer begann seine Karriere in seiner Heimatstadt bei CD Monte-Sión Torrent und Torrent CF, von wo er im Sommer 2005 in die Jugendabteilung vom FC Valencia wechselte. Dort kam er am 14. Januar 2012 zu seinem ersten Einsatz in der Primera División, als er beim Spiel gegen Real Sociedad San Sebastián eingewechselt wurde. Für die Saison 2012/13 wurde er vom FC Valencia an den FC Getafe verliehen.

Im August 2016 wechselte er zum FC Barcelona, bei dem er einen Fünfjahresvertrag erhielt.[1]

Ende August 2018 wechselte Alcácer für zwei Millionen Euro bis zum Ende der Saison 2018/19 auf Leihbasis in die Bundesliga zu Borussia Dortmund. Anschließend besteht eine Kaufoption in Höhe von 23 Millionen Euro, die sich durch Bonuszahlungen um fünf Millionen Euro erhöhen kann und Alcácer bis zum 30. Juni 2023 an Borussia Dortmund binden würde.[2][3] Bei seinem Ligadebüt für Dortmund am 14. September 2018, dem 3. Spieltag, traf er beim Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt nach seiner Einwechslung für Maximilian Philipp zum 3:1-Endstand in der 88. Spielminute.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alcácer nahm mit der spanischen U17-Nationalmannschaft an der U17-Europameisterschaft 2010 teil, wo er das Finale erreichte und Torschützenkönig wurde. Bei der U19-Europameisterschaft 2011 und der U19-Europameisterschaft 2012 gewann er jeweils mit Spanien den Titel.

Am 29. August 2014 wurde Alcácer von Vicente del Bosque erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert.[5] In der Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Frankreich war er bester spanischer Torschütze. Für das Turnier selbst wurde er nicht in den spanischen Kader nominiert.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

FC Barcelona

Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paco Alcácer signs for FC Barcelona fcbarcelona.com, am 30. August 2016, abgerufen am 30. August 2016
  2. Leihe mit Kaufoption: BVB verpflichtet Paco Alcácer, bvb.de, 28. August 2018, abgerufen am 28. August 2018.
  3. Agreement with Borussia Dortmund for the loan of Paco Alcácer, fcbarcelona.com, 28. August 2018, abgerufen am 28. August 2018.
  4. BVB dankt Diallo und feiert Paco Alcacer, Spielbericht auf kicker.de, abgerufen am 15. September 2018.
  5. These are the players called up for the matches against France and Macedonia, 29. August 2014