Paedophryne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paedophryne
Paedophryne kathismaphlox

Paedophryne kathismaphlox

Systematik
Klasse: Lurche (Amphibia)
Ordnung: Froschlurche (Anura)
Unterordnung: Neobatrachia
Familie: Engmaulfrösche (Microhylidae)
Unterfamilie: Papua-Engmaulfrösche (Asterophryinae)
Gattung: Paedophryne
Wissenschaftlicher Name
Paedophryne
Kraus, 2010
Vorkommen der Paedophryne-Arten in Papua-Neuguinea

Paedophryne ist eine erst im Jahr 2010 beschriebene Gattung der Familie der Engmaulfrösche (Microhylidae). Die Gattung gehört zur Unterfamilie der Papua-Engmaulfrösche (Asterophryinae).

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle sechs bisher bekannten Arten der Gattung gehören zu den kleinsten Wirbeltieren der Welt.[1] Ihre Kopf-Rumpf-Längen reichen von 7,0 bis 11,3 Millimeter. Die Männchen bleiben meist kleiner als die Weibchen.[2][3][4]

Die Arten unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Größe. Die kleinste Art ist Paedophryne amauensis, deren Männchen eine Kopf-Rumpf-Länge (SVL) von 7–8 Millimetern nicht überschreiten. Bei Paedophryne dekot wurde eine Kopf-Rumpf-Länge von 8,5–9,0 Millimetern bei Weibchen gemessen, Männchen wurden bisher noch nicht entdeckt. Die Weibchen von Paedophryne verrucosa erreichen eine Länge von 8,8–9,3 Millimetern, die Männchen von 8,1–8,9 Millimetern.[3] Bei Paedophryne kathismaphlox werden die Weibchen 10,4–10,9 Millimeter lang, die Männchen bis zu 10,1 Millimeter. Paedophryne oyatabu wird noch größer, die Weibchen dieser Art erreichen 11,3 Millimeter.[2] Die ebenfalls in der Arbeit von Rittmeyer et al. 2012 neu beschriebene Art Paedophryne swiftorum erreicht 8,3–8,9 Millimeter.

Die ersten Finger und Zehen sind bei allen Vertretern der Gattung Paedophryne auf ein einziges Glied reduziert. Vor dem Kreuzbein liegen nur sieben Wirbel, anders als bei den meisten anderen Vertretern der Unterfamilie der Papua-Engmaulfrösche. Der zweite Finger und Zeh haben nur je zwei Glieder, ebenso der vierte Finger. Der eingliedrige fünfte Zeh ist ebenfalls reduziert. Das Maul ist relativ breit und gerundet. Die Augen sind verhältnismäßig groß, die Pupillen liegen horizontal.[2]

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Arten der Gattung Paedophryne sind in Papua-Neuguinea bzw. vorgelagerten Inseln beheimatet. Sie leben auf dem Boden in Streu und abgefallenem Laub.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie sind dämmerungsaktiv und ernähren sich von verschiedenen Wirbellosen. Die Männchen rufen in sehr hohen Tönen, die denen von stridulierenden Insekten ähneln.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die systematische Stellung der Gattung ist noch unklar. Eine Verwandtschaft zur Gattung Cophixalus wird vermutet. Es kann angenommen werden, dass die Differenzierung dieser Gattung vor 23 bis 29 Millionen Jahren begann, als der Teil der heutigen Insel Neuguinea, in dem die Vertreter der Gattung beheimatet sind, ein eigenes Terrane darstellte.[2]

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 15. September 2015

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artenvielfalt: Neu entdeckter Frosch ist kleinstes Wirbeltier der Welt. Zeit Online vom 12. Januar 2012, abgerufen am 12. Januar 2012
  2. a b c d e f Fred Kraus: New genus of diminutive microhylid frogs from Papua New Guinea. Zoo Keys, 48, S. 39–59, 2010 doi:10.3897/zookeys.48.446
  3. a b c d Fred Kraus: At the lower size limit for tetrapods, two new species of the miniaturized frog genus Paedophryne (Anura, Microhylidae). Zoo Keys, 154, S. 71–88, Dezember 2011 doi:10.3897/zookeys.154.1963
  4. a b c E. N. Rittmeyer, A. Allison, M. C. Gründler, D. K. Thompson, C. C. Austin: Ecological Guild Evolution and the Discovery of the World's Smallest Vertebrate. PLoS ONE 7, 1, e29797, Januar 2012 doi:10.1371/journal.pone.0029797

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fred Kraus: New genus of diminutive microhylid frogs from Papua New Guinea. Zoo Keys, 48, S. 39–59, 2010 doi:10.3897/zookeys.48.446 (Erstbeschreibung der Arten Paedophryne kathismaphlox und Paedophryne oyatabu)
  • Fred Kraus: At the lower size limit for tetrapods, two new species of the miniaturized frog genus Paedophryne (Anura, Microhylidae). Zoo Keys, 154, S. 71–88, Dezember 2011 doi:10.3897/zookeys.154.1963 (Erstbeschreibung der Gattung und der Arten Paedophryne dekot und Paedophryne verrucosa)
  • E. N. Rittmeyer, A. Allison, M. C. Gründler, D. K. Thompson, C. C. Austin: Ecological Guild Evolution and the Discovery of the World's Smallest Vertebrate. PLoS ONE 7, 1, e29797, Januar 2012 doi:10.1371/journal.pone.0029797 (Erstbeschreibung von Paedophryne amauensis und Paedophryne swiftorum)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paedophryne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien