TMD Friction

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pagid)
Wechseln zu: Navigation, Suche
TMD Friction - a Nisshinbo Group Company
Logo
Rechtsform GmbH
Sitz Leverkusen
Leitung John Hudson,
Malcolm Hartland
Branche Automobilzulieferer
Website www.tmdfriction.com

TMD Friction ist ein Bremsbelaghersteller mit Sitz in Leverkusen.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TMD Friction ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft des japanischen Mischkonzerns Nisshinbo Holdings Inc. Die Unternehmensgruppe gehört mit täglich 1 Mio. produzierten Stück zu den weltgrößten Herstellern. Im Bereich Erstausrüstung der Automobil- und Bremsenindustrie ist TMD Friction Weltmarktführer, versorgt aber auch den Ersatzteilmarkt. Kernkompetenz von TMD Friction sind Bremsbeläge für Pkw, Rennsportwagen und Nutzfahrzeuge. Hier bedient TMD Friction den Markt mit den Marken Textar, Pagid, Mintex, Don und Cobreq. Außerdem stellt TMD Friction unter den Marken Cosid und Dynotherm Reibmaterialien für Industrieanwendungen her.

Die von der TMD Friction Holdings GmbH mit Sitz in Leverkusen geführte Gruppe verfügt über 14 Produktionsstandorte in neun Ländern auf vier Kontinenten sowie Forschungs- und Entwicklungszentren in Leverkusen, Troy (USA) und Salto (Brasilien)[1]. Die Produktion findet in vier Werken in Deutschland, fünf Standorten im europäischen Ausland und weiteren in Brasilien, Mexiko, China und Südafrika statt. Die Unternehmensgruppe erzielte 2016 einen Umsatz von 707 Mio. Euro. Sie beschäftigt weltweit rund 5.000 Mitarbeiter.

Im Jahr 2006 legte das Unternehmen unter dem Namen „Speed“ ein umfassendes, weltweites Restrukturierungsprogramm auf. Im Verlauf der globalen Krise ging TMD Friction Ende 2008 in die Insolvenz. Die Übernahme der TMD Friction durch das TMD Management-Team und den Investor Pamplona Capital Management im Jahr 2009 konnte den Fortbestand von TMD Friction sichern.

In Fernost, insbesondere in China, findet eine Erweiterung der Entwicklungskapazitäten statt. Auch die Expertise auf den Gebieten Rennsport und High-Performance baut TMD aus. Seit Juli 2010 fanden zudem drei Unternehmenszukäufe statt. TMD Friction akquirierte den im schottischen Kilmarnock ansässigen Bremsbelaghersteller Eurofriction Limited, den High-Performance- und Rennsport-Experten bt Bremsen Technik mit Sitz in Rosbach vor der Höhe, Deutschland sowie Cape Coral in den USA. Im November 2015 wurde die bt Bremsen Technik GmbH in TMD Performance GmbH umfirmiert und hat seitdem ihren Sitz in Essen.[2] Zuletzt wurde Dynotherm, ein in Südafrika beheimateter Produzent von Bremsbelägen für Industrieanwendungen, von TMD Friction übernommen.

Am 26. September 2011 wurden die Anteile an TMD Friction von der japanischen Nisshinbo Holdings Inc. gekauft. TMD Friction ist somit nach Transaktionsabschluss eine unabhängige, hundertprozentige Tochtergesellschaft der Nisshinbo Holdings[3].

Im September 2014 gab das Unternehmen bekannt, dass der Produktionsstandort Leverkusen bis Ende 2018 in das bestehende Werk in Essen integriert werden soll. Der gesamte PKW-Bereich des Unternehmens in Deutschland sitzt dann an einem Standort[4].

Im Februar 2016 hat TMD Friction den Geschäftsbereich „schienengeführter Verkehr“ an das Münchner Unternehmen Knorr-Bremse verkauft, um sich stärker auf das Kerngeschäft zu konzentrieren[5].

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Automotive Business: TMD Friction investirá R$ 92 milhões em Salto. Abgerufen am 19. Juli 2017.
  2. Company - PAGID Racing. Abgerufen am 19. Juli 2017 (englisch).
  3. Autozulieferer: Japanischer Konzern übernimmt TMD Friction. (handelsblatt.com [abgerufen am 19. Juli 2017]).
  4. TMD FRICTION is getting fit for the future - TMD Corporate. In: TMD Corporate. 30. September 2014 (tmdfriction.com [abgerufen am 19. Juli 2017]).
  5. Brake friction specialist TMD Friction confirms sale of its rail business - TMD Corporate. In: TMD Corporate. 8. Februar 2016 (tmdfriction.com [abgerufen am 19. Juli 2017]).