Pagri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phari Dzong (1938)

Pagri, (tibetisch ཕག་རི, „Schweineberg“, Umschrift nach Wylie: phag ri, auch Phagri; chinesisch 帕里镇, Pinyin Pàlǐ Zhèn), ist eine Großgemeinde des Kreises Yadong (Dromo) im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China. Es ist ein wichtiges Handelszentrum des südlichen Tibet und einer der höchsten Orte der Welt. Der Ort liegt 4300 m hoch am Fuß des Chomolhari im Himalaya.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1774 betrat der Schotte George Bogle auf dem Wege nach Samzhubzê und zum Zhaxilhünbo Pagri im Auftrag der Ostindischen Companie.

In Pagri wurde 1957 Thubten Ngödrub, das 14. Staatsorakel des Dalai Lama, geboren.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alastair Lamb (ed.): Bogle's Journals in Bhutan and Tibet. The Travels of George Bogle and Alexander Hamilton 1774 – 1777; Roxford Books, Hartingfordbury, Hertfordshire 2002

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pagri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 27° 43′ N, 89° 9′ O