Pakistan Broadcasting Corporation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Satellit, Webradio
Sendegebiet Pakistan
Intendant Shafqat Jalil (2017)
Sendestart 14. August 1947
Rechtsform Corporation (öffentlich-rechtlich; 20. Dezember 1972)
Homepage www.radio.gov.pk
Liste der Hörfunksender

Die Pakistan Broadcasting Corporation (kurz PBC), auch bekannt als Radio Pakistan (Urdu ریڈیو پاکستان), ist die öffentlich-rechtliche Hörfunkanstalt von Pakistan.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits vor der Staatsgründung Pakistans hatte Jinnah All India Radio als Medium genutzt.[1] Radio Pakistan startete als Pakistan Broadcasting Service in der Nacht vom 13. auf den 14. August 1947 (Unabhängigkeitstag). Drei Sendeanlagen von All India Radio befanden sich auf dem Territorium des neuen Staates und wurden übernommen: Lahore (eröffnet 1928/37, ehemaliges Rufzeichen VUL), Peshawar (1935/42, VUP) und Dacca (1939, VUY). Rawalpindi (APR) und Karachi (APK) folgten 1948, Hyderabad (APH) 1951 und Quetta (APQ) 1956. Erster Generaldirektor war Zulfiqar Ali Bukhari (bis 1959). 1951 wurde das neue Domizil in der Garden Road, Karachi bezogen; 1967 das Ferozsons-Gebäude in Rawalpindi.

1972 erfolgte die Umwandlung in eine Corporation,[2] allerdings mit starkem staatlichen Einfluss. Der World Service startete 1973. 1977 erfolgte die Eröffnung des Sendezentrums in Islamabad. 1998 begann FM 101 mit der UKW-Nutzung, gefolgt von FM 93 und Planet 94 im Jahr 2009. 2013 wurde der National Broadcasting Service (NBS; seit 2008) in einen News and Current Affairs Channel (NCAC) umgewandelt, und 2014 ging FM 94 Varsa an den Start,[3] 2018 umbenannt in Dhanak (‚Regenbogen‘).

Derzeit (2016) werden 70 terrestrische Sender betrieben: 43 UKW,[4] 23 MW,[5] 4 KW.[6]

Karte der Mittelwellensender[5]

Liste der Generaldirektoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1947–1959 Zulfiqar Ali Bukhari (ذوالفقار علی بخاری)
  2. 1959–1962 Rashid Ahmad
  3. 1962–1965 Zahur Azar
  4. 1966–1969 Syed Munir Husain
  5. 1969–1971 Mafizur Rahman
  6. 1971–1972 Syed Ijlal Haider Zaidi
  7. 1972–1974 Khwaja Shahid Hosain
  8. 1974–1977 Syed Ijlal Haider Zaidi
  9. 1977–1984 Qazi Ahmad Saeed (قاضی احمد سعید)
  10. 1984–1986 Khawja Ghulam Murtaza
  11. 1986–1988 Saleem A. Gilani
  12. 1988–1990 Agha Nasir
  13. 1990–1991 Saleem A. Gilani
  14. 1991–1992 Agha Nasir
  15. 1992–1995 Abdul Khaliq Awan
  16. 1995–1997 Mohammad Abbas
  17. 1997–1998 Khwaja Ijaz Sarwar
  18. 1998–2000 S. Anwar Mahmood
  19. 2000–2002 Salim Gul Shaikh
  20. 2002–2006 Amir Tariq Imam
  21. 2006–2007 Ashfaq Ahmad Gondal
  22. 2007–2008 Javed Akhtar
  23. 2008–2013 Ghulam Murtaza Solangi (غلام مرتضیٰ سولنگی)
  24. 2013–2015 Samina Parvez Khalid
  25. 2015–2016 Muhammad Imran Gardezi
  26. 2016–2017 Saba Mohsin Raza
  27. 2017– Shafqat Jalil

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. etwa am 3. Juni 1947
  2. Pakistan Broadcasting Corporation Act (No. XXXII of 1973)
  3. Chronology of PBC
  4. http://omp.radio.gov.pk/wp-content/uploads/2016/03/FM%20Transmitters.pdf
  5. a b http://omp.radio.gov.pk/wp-content/uploads/2016/03/MW%20Transmitters.pdf
  6. http://omp.radio.gov.pk/wp-content/uploads/2016/03/SW%20Transmitters.pdf

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]