Palaeoheterodonta

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palaeoheterodonta
Neotrigonia margaritacea

Neotrigonia margaritacea

Systematik
Stamm: Weichtiere (Mollusca)
Unterstamm: Schalenweichtiere (Conchifera)
Klasse: Muscheln (Bivalvia)
Unterklasse: Autolamellibranchiata
Überordnung: Palaeoheterodonta
Wissenschaftlicher Name
Palaeoheterodonta
Newell, 1965

Die Palaeoheterodonta sind eine Großgruppe der Muscheln (Bivalvia), die in den neueren Klassifikationen als Überordnung innerhalb der Autolamellibranchiata geführt wird. Es handelt sich um eine kleine Muschelgruppe, die die sog. "Süßwassermuscheln" und die altertümlich wirkenden Trigonioida beinhaltet. Die Palaeoheterodonta gelten als die Schwestergruppe der Heterodonta. Die ersten Muscheln, die dieser Gruppe zugerechnet werden können, erscheinen im Unteren Ordovizium.

Charakterisierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gehäuse der Palaeoheterodonta sind meist gleichklappig; aberrante Formen sind selten. Die Schalen sind aragonitisch mit drei mineralisierten Lagen: eine innere und mittlere Perlmutterlage und einer äußeren prismatischen Lage, die dann vom organischen Periostrakum überlagert ist. Das Schloss ist ursprünglich heterodont oder schizodont, kann jedoch auch reduziert sein. Das Ligament ist extern. Die Palaeoheterodonta sind fast alle isomyar, d. h. die beiden Schließmuskeln sind annähernd gleich groß. Die Kiemen sind filibranch oder eulamellibranchiat.

Lebensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Palaeoheterodonta sind überwiegend im Süßwasser lebende Muscheln (Ordnung Unionoida); aber auch marine Formen kommen vor (Trigonioida). Die meisten Arten ernähren sich "Muschel-typisch" als Filtrierer, die im Sediment ganz oder nur teilweise eingegraben sind, oder auf dem Sediment liegen. Einige wenige Formen sind auch festzementiert.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Palaeoheterodonta werden in der Kladistik als die Schwestergruppe der Heterodonta betrachtet. Beide Überordnungen werden in vielen Klassifikationen zu einem übergeordneten Taxon Heteroconchia zusammengefasst. In den meisten Klassifikationen werden übereinstimmend dem Taxon zwei Ordnungen zugerechnet, die in der phylogenetischen Systematik als Schwestertaxa betrachtet werden.

Überordnung Palaeoheterodonta Newell, 1965

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Amler, Rudolf Fischer & Nicole Rogalla: Muscheln. Haeckel-Bücherei, Band 5. Enke Verlag, Stuttgart 2000 ISBN 3-13-118391-8.
  • Rüdiger Bieler & Paula M. Mikkelsen: Bivalvia - a look at the Branches. Zoological Journal of the Linnean Society, 148: 223-235, London 2006.
  • Daniel L. Graf & Kevin S. Cummings: Palaeoheterodont diversity (Mollusca: Trigonoida + Unionoida): what we know and what we wish we knew about freshwater mussel evolution. Zoological Journal of the Linnean Society, 148: 343-394, London 2006.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Palaeoheterodonta – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien