Palais Brongniart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Palais Brongniart von innen

Das Palais Brongniart liegt im 2. Arrondissement von Paris und ist heute ein Sitz der Vierländer-Börse Euronext. Früher beherbergte das Gebäude die Pariser Börse und wurde daher auch Palais de la bourse (Palast der Börse) genannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Napoléon Bonaparte beauftragte 1807 den Architekten Alexandre-Théodore Brongniart mit dem Bau der Pariser Börse. Dieser starb allerdings vor der Fertigstellung des Gebäudes am 6. Juni 1813. Von den vielen Kandidaten, die sich als Nachfolger bewarben, wie z. B. François-Joseph Bélanger und Louis-Pierre Baltard, setzte sich schließlich Eloi Labarre (1764–1833) durch und vollendete den Bau im November 1825.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 52′ 9″ N, 2° 20′ 27″ O