Palermo (Kolumbien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Palermo
Koordinaten: 2° 53′ N, 75° 26′ W
Karte: Huila
marker
Palermo
Palermo auf der Karte von Huila
Colombia - Huila - Palermo.svg
Die Lage der gesamten Fläche der Gemeinde Palermo auf der Karte von Huila
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Huila
Stadtgründung 1774
Einwohner 34.406 (2018)
Stadtinsignien
Flag of Palermo, Huila.svg
Detaildaten
Fläche 695 km2
Bevölkerungsdichte 50 Ew./km2
Höhe 609 m
Gewässer Río Magdalena
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Orlando Polo Pimentel (2016–2019)
Website www.palermo-huila.gov.co

Palermo ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Huila in Kolumbien. Die Gemeinde hat 34.406 Einwohner, von denen 16.693 im städtischen Teil der Gemeinde (cabecera municipal) leben (Stand: 2018).[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palermo liegt in Huila, in der Subregion Subnorte, 18 km von Neiva entfernt und hat eine Durchschnittstemperatur von 26 °C. Die Gemeinde hat vier verschiedene geografische Zonen. Im Westen hat Palermo einen Anteil an der Zentralkordillere der kolumbianischen Anden. Der städtische Teil der Gemeinde liegt in einem Tal, an das sich östlich eine Hügelkette anschließt, die von Granitstein geprägt ist. Der Osten der Gemeinde liegt im Tal des Oberlaufs des Río Magdalena. Palermo gehört zur inoffiziellen aber de facto existierenden Metropolregion Neiva. Die Gemeinde grenzt im Norden an Neiva und Planadas, im Süden an Yaguará und Teruel, im Osten an Rivera, Campoalegre und Neiva und im Westen an Santa María und Neiva sowie an Planadas in Tolima.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebiet der heutigen Gemeinde war bei der Ankunft der Spanier vom indigenen Volk der Paez besiedelt. Der heutige Ort geht zurück auf eine Siedlung im Jahr 1632 und hieß lange Zeit Guagua. Guagua erhielt 1774 den Status einer Gemeinde. Die Gemeinde trägt seit 1906 ihren heutigen Namen.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Wirtschaftszweige von Palermo sind Bergbau (insbesondere Kohle, Kalkstein, Gold), Landwirtschaft (insbesondere Reis und Kaffee), Tierhaltung (insbesondere Rinder, Milchkühe und Schweine), Teichwirtschaft und Industrie.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Palermo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien auf der offiziellen Seite vom DANE
  2. Informationen zur Geografie auf der Webseite der Gemeinde Palermo (spanisch)
  3. Informationen zur Geschichte auf der Webseite der Gemeinde Palermo (spanisch)
  4. Informationen zur Wirtschaft auf der Webseite der Gemeinde Palermo (spanisch)