Pallanzeno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pallanzeno
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Pallanzeno (Italien)
Pallanzeno
Staat Italien
Region Piemont
Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB)
Koordinaten 46° 3′ N, 8° 16′ OKoordinaten: 46° 3′ 0″ N, 8° 16′ 0″ O
Höhe 230 m s.l.m.
Fläche 4 km²
Einwohner 1.136 (31. Dez. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte 284 Einw./km²
Postleitzahl 28020
Vorwahl 0324
ISTAT-Nummer 103052
Volksbezeichnung pallanzenesi
Schutzpatron Simon Petrus (29. Juni)
Website Pallanzeno
Ossolatal in der Region Piemont

Pallanzeno ist eine Gemeinde in der italienischen Provinz Verbano-Cusio-Ossola (VB) in der Region Piemont.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 4 km². Die Nachbargemeinden sind Beura-Cardezza, Calasca-Castiglione, Piedimulera, Borgomezzavalle, Villadossola und Vogogna.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mittelalter war Pallanzeno ein kleines Dorf, das mit Vogogna verbunden war, aber im Laufe der Jahre wuchs es, auch in der Bevölkerung. In den Jahren des Zweiten Weltkriegs war die Gemeinde klein und stark mit den industriellen Aktivitäten von Villadossola verbunden und fast vollständig von Wein- und Weizenfeldern bedeckt. Nass vom Fluss Toce, an der Stelle, an der er vorbeifließt, kann man noch sehen, wie es einst die Umgebung des Flusses von Wildkaninchen, Füchsen und verschiedenen Vogelarten war.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1861 1871 1881 1901 1921 1931 1951 1971 1991 2001 2011 2017 2018
Einwohner 480 490 513 580 724 787 1002 1127 1230 1210 1176 1136 1136

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verschiedene Autoren: Comuni della Provincia del Verbano-Cusio-Ossola. Consiglio Regionale del Piemonte, Chieri 2012, ISBN 9788896074503.
  • Verschiedene Autoren: Il Piemonte paese per paese. Bonechi Editore, Firenze 1996, ISBN 88-8029-156-4.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2017.