Palmerston North

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palmerston North City
Lage
Basisdaten
Staat Neuseeland
Region Manawatu-Wanganui
City Palmerston North CityVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Sitz Palmerston North
Fläche 395 km²
Einwohner 80.079 (2013 [1])
Dichte 203 Einwohner pro km²
Gründung 3. Oktober 1866
ISO 3166-2 NZ-MWT
Webauftritt www.pncc.govt.nz (englisch)

Koordinaten: 40° 21′ S, 175° 37′ O

Das Stadtzentrum von Palmerston North

Palmerston North, eigentlich Palmerston North City genannt, ist eine Stadt und eine eigenständige Territorial Authority (Gebietskörperschaft) auf der Nordinsel von Neuseeland. Sie ist gleichzeitig Sitz der Region Manawatu-Wanganui.

Namensherkunft und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde am 3. Oktober 1866 gegründet, benannt nach Henry Temple, 3. Viscount Palmerston, einem früheren Premierminister Großbritanniens. Um Verwechslungen mit dem Ort Palmerston auf der neuseeländischen Südinsel zu vermeiden, wurde im Jahr 1871 postalisch die Nachsilbe „North“ angefügt und wurde 1877 offiziell geändert.[2]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palmerston North liegt mit einem Stadtgebiet von 395 km² [3] etwa 140 km nördlich von Wellington im Zentrum der Manawatu Plains, einer ausgedehnten Ebene um den Flusslauf des Manawatu River, der die Stadt durchfließt. Dieser mündet 35 km westlich in die Tasmansee. Östlich von Palmerston North liegen die Gebirgsketten der Tararua Range und der Ruahine Range, die am Manawatu Gorge (der Manawatu-Schlucht) voneinander getrennt werden.

Westlich und nördlich des Gebiets befindet sich der Manawatu District, östlich der Stadt schließt sich der Tararua District an und im Südwesten liegt der Horowhenua District.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen erreichen im Winter 12 °C und im Sommer 22 °C. Der jährliche Niederschlag beläuft sich auf relativ niedrige 960 mm. Das Gebiet um Palmerston North ist für seine vor allem im Frühling recht hohe Windintensität bekannt. Aus diesem Grund wurde in der Nähe der Tararua Range der größte Windpark der Südhalbkugel errichtet, der mit 158 Windrädern genügend Strom für 30.000 Haushalte produziert.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Palmerston North
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 22,7 23,2 21,4 18,6 15,4 13,0 12,5 13,2 14,9 16,7 18,5 20,9 Ø 17,6
Min. Temperatur (°C) 12,5 12,7 11,2 8,9 6,5 4,6 4,2 4,8 6,6 8,0 9,4 11,3 Ø 8,4
Niederschlag (mm) 56,4 56,9 67,2 67,9 85,0 82,5 89,2 70,5 84,6 78,2 72,2 84,9 Σ 895,5
Regentage (d) 7,2 7,0 6,9 8,3 9,9 11,8 11,1 13,0 11,3 12,4 9,6 10,9 Σ 119,4
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
22,7
12,5
23,2
12,7
21,4
11,2
18,6
8,9
15,4
6,5
13,0
4,6
12,5
4,2
13,2
4,8
14,9
6,6
16,7
8,0
18,5
9,4
20,9
11,3
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
56,4
56,9
67,2
67,9
85,0
82,5
89,2
70,5
84,6
78,2
72,2
84,9
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: MetService

Die Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Zentrum von Palmerston North bildet The Square, ein kleiner Park, in dem sich unter anderem ein Kriegerdenkmal befindet. Um diesen Park herum verlaufen alle Hauptstraßen.

In der Stadt befinden sich sowohl eine technische Hochschule, das Universal College of Learning, als auch das International Pacific College; außerdem hat die Massey University neben einem Campus in Wellington und einem weiteren in Albany (North Shore, nahe Auckland) auch zwei in Palmerston North.

Durch diese Bildungseinrichtungen leben relativ viele junge Menschen in Palmerston North.

Palmerston North besteht aus folgenden Stadtteilen (im Uhrzeigersinn von Norden): Papaioea, Milson, Roslyn, Kelvin Grove, Brightwater, Hokowhitu, Te Awe Awe, West End, Riverdale, Awapuni, Highbury, Takaro und Cloverlea. Außerdem gehört die Siedlung Ashhurst, die außerhalb des Stadtgebiets auf dem Land liegt, zum Gebiet des Distrikts.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1866 wurde eine kleine Siedlung namens „Palmerston“ an der Stelle der heutigen Stadt an einer Lichtung des Papaioea-Waldes gegründet. In den Jahren darauf wurde so gut wie der ganze die Ortschaft umgebende Wald gerodet, um Platz für Weideland zu machen.

Anfangs waren die meisten Siedler skandinavischen Ursprungs; 1877 hatte der Ort 1200 Einwohner. Als neun Jahre später die Eisenbahnlinie Palmerston North erreichte, führte das zu einem deutlichen Bevölkerungswachstum, so dass der Ort um die Jahrhundertwende bereits 6000 Einwohner verzeichnen konnte.

1930 wurde die Palmerston North offiziell zur Stadt, als die 20.000-Einwohner-Grenze erreicht wurde. Ab dieser Zeit bis Ende der 1940er Jahre stagnierte aber die Einwohnerzahl, vor allem wegen der Weltwirtschaftskrise in den 1930er Jahren und dem Zweiten Weltkrieg. In den Nachkriegsjahren wuchs die Bevölkerung wieder stetig, so dass in den 1970er Jahren die 50.000-Einwohner-Marke überschritten wurde.

Durch die Verwaltungsreformen 1989 gewann der Distrikt Flächen um Ashhurst und Linton hinzu.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Palmerston North ist ein bedeutendes Drehkreuz für den Straßenverkehr. Hier treffen die State Highways SH 56 und SH 57 auf den SH 3. Außerdem führt der SH 1, die bedeutendste Straßenverbindung der Nordinsel, etwa 25 km an Palmerston North vorbei.

Die Stadt ist auch eine Kreuzung für den Schienenverkehr, denn hier trifft sich die North Island Main Trunk Railway, Neuseelands wichtigste Eisenbahnlinie, die von Auckland nach Wellington führt, mit der Eisenbahnlinie Palmerston North - Gisborne. Die Bahnlinie verlief mitten durch das Stadtzentrum, bis sie 1966 weiter nach Norden verlagert wurde.

Nördlich der Stadt (in Milson) befindet sich mit dem Palmerston North International Airport ein Internationaler Flughafen in der Nähe der Stadt.

Im Jahr 2007 wurde eine städtische Müllhalde bei Palmerston North in "Mount Cleese" umbenannt, nachdem der Komiker John Cleese die Stadt zuvor als „Selbstmord-Hauptstadt Neuseelands“ bezeichnet hatte. „Wenn Du Dich selbst töten möchtest, aber den Mut dazu nicht aufbringst“, sagte Cleese nach einem unglücklich verlaufenden Gastspiel in der Stadt, „dann könnte ein Besuch in Palmerston North meiner Meinung nach hilfreich sein.“ In Wahrheit liegt die Selbstmordrate in der Stadt im neuseeländischen Durchschnitt.[4]

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzige täglich erscheinende Tageszeitung der Stadt ist der Manawatu Standard.

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Palmerston North – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Homepage. Palmerston North City Council, abgerufen am 15. März 2015 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 2013 Census QuickStats about a place: Palmerston North City - Population and dwellings. Statistics New Zealand, abgerufen am 28. Juni 2016 (englisch).
  2. Our History. Palmerston North City Council, abgerufen am 28. Juni 2016 (englisch).
  3. Ruapehu District Council. In: Local Councils. Department of Internal Affairs, abgerufen am 28. Juni 2016 (englisch).
  4. Palmerston North's heap of payback on Cleese. In: The New Zealand Herald. NZME. Publishing, 22. Mai 2007, abgerufen am 15. März 2015 (englisch).