Palmitos Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Palmitos Park
Ort Barranco de los Palmitos
35109 Maspalomas
Spanien
Fläche 20 Hektar
Eröffnung 1978
Individuen > 2.000 Tiere
Besucherzahlen 425.000 (2013) [1]
Organisation
Trägerschaft Aspro Parks
Mitglied bei EAZA, AIZA
Springende-Delphine im-Palmitos-Park.jpg

Delphin-Show im Palmitos Park

Palmitos Park

Koordinaten: 27° 50′ 7″ N, 15° 36′ 58″ Ww1

Der Palmitos Park ist ein Tierpark und botanischer Garten in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria, der sich über eine Fläche von rund 20 Hektar erstreckt. Er liegt etwa zehn Kilometer nördlich von Maspalomas, abgeschirmt in einem Barranco.

Geschichte und Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Brandkatastrophe 2007[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Palmitos Park waren bis zur Brandkatastrophe im Jahr 2007, der etwa 65 % des Parks zerstörte und einen Teil der Tiere das Leben kostete,[2] 45 verschiedene Arten von Palmen aus aller Welt zu sehen, außerdem ca. 1200 Vögel, Schmetterlinge und eine Anpflanzung von über 400 Arten von Kakteen, Agaven und Orchideen. Darüber hinaus gab es auch ein Affenfreigehege mit umfangreicher Betätigungsmöglichkeit für seine Bewohner.

Weiterhin gehörten auch Europas größtes Schmetterlingshaus, ein artenreiches Aquarium, ein Teich für Wasservögel und Flug- und Vogelschauen zum Angebot.

Aufgrund der Brandschäden war der Park ab Juli 2007 geschlossen.

Seit der Neueröffnung 2008[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Neueröffnung des Palmitos Parks erfolgte am 4. August 2008. Der Park ist seitdem in mehrere Themen unterteilt. Das Orchideenhaus, welches das größte der Kanarischen Inseln ist, beherbergt hunderte verschiedene Orchideenarten. Ein Kaktusgarten mit bis zu vier Meter hohen Kakteen sowie ein Schmetterlingsgehege wurden nach der Neueröffnung ebenfalls angelegt.[3]

In mehreren Shows (Greifvogelshow, Papageienshow, exotische Vogelflugshow) werden die verschiedenen Vogelarten mehrmals am Tag vorgeführt.

Im April 2010 wurde ein Delphinarium eröffnet. Das Becken hat eine Fläche von 3.000 Quadratmetern und ist mit 4 Millionen Liter Wasser gefüllt. 11 Filter sorgen für die Beibehaltung der Wasserqualität. Für die Besucher der Delphinshows wurde eine Tribüne für 1.500 Personen gebaut.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Palmitos Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Juanjo Jiménez: El palmito que resurgió del fuego. In: laprovincia.es. 11. März 2013, abgerufen am 16. Oktober 2021 (spanisch).
  2. spanien-bilder.com: Palmitos Park von Waldbrand fast völlig zerstört (7. August 2007)
  3. Gran Canaria Lexikon - Palmitos Park