Panasonic Lumix DMC-GX8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panasonic Lumix DMC-GX8
2015 0826 Panasonic GX8 03.jpg
Typ: Digitale spiegellose Systemkamera
Objektivanschluss: Micro-Four-Thirds
Bildsensor: Live MOS
Sensorgröße: Micro-Four-Thirds (17,3 mm × 13,0 mm)
Auflösung: 20,3 Megapixel
Bildgröße: 5184 × 3888 Pixel
Formatfaktor: 2
Seitenverhältnis: 4:3, 3:2, 16:9, 1:1
Dateiformate: JPEG, Rohdatenformat
Belichtungsindex: Auto / Intelligentes ISO / 100 (erweitert) / 200 / 400 / 800 / 1600 / 3200 / 6400 / 12800 / 25600 (änderbar in 1/3-EV-Schritt)/(Bis ISO 6400 bei Videoaufnahmen) (ISO Auto im M-Modus)
Sucher: Klappbarer, elektronischer OLED-Sucher mit 2,36 Millionen Bildpunkten
Bildfeld: 100 %
Vergrößerung: 1,54
Sucheranzeige: Live-View mit allen Kameraparametern und Menüeinstellungen
Bildschirm: Berührungsempfindlicher, klapp- und schwenkbarer Farbmonitor (OLED)
Größe: 7,6 Zentimeter
Auflösung: 1 040 000 Punkte
Betriebsarten: Einzelbild, Serienaufnahmen, Selbstauslöser
Bildfrequenz: bis 8 Bilder/s
Anzahl Reihenaufnahmen: > 100 (JPEG), > 30 (Rohdaten)
Autofokus (AF): Kontrastmessung mit Bildsensor
AF-Messfelder: 49 Feld-Autofokus, Gesichtserkennung, Augenerkennung
AF-Messbereich: EV -4 bis 18
AF-Betriebsarten: S-AF, C-AF, MF, AFF (flexibel), Motivverfolgung
Belichtungsmessung: Mehrfeldmessung (1728 Zonen), mittenbetonte Integralmessung, Spotmessung
Regelung: Manuell, Zeit-, Blenden- oder Programmautomatik
Korrektur: ± 5 EV
Verschluss: Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 60 s bis 1/8000 s (elektronischer Verschluss bis 1/16000 s), Dauerbelichtung (maximal 30 Minuten)
Blitzsteuerung: TTL
Blitzanschluss: Standard-ISO-Normschuh für Micro-Four-Thirds-Standard
Synchronisation: 1. oder 2. Vorhang, minimale Synchronzeit 1/250 s
Belichtungskorrektur: ± 3 EV
Farbraum: sRGB, AdobeRGB
Weißabgleich: Automatisch, 9 Voreinstellungen, 1 Benutzereinstellungen, Sofortmessung
Speichermedien: SD, SDHC, SDXC (1 Schacht)
Datenschnittstelle: USB (2.0)
Videoschnittstelle: microHDMI (Typ D)
Stromversorgung: Li-Ionen-Akku (7,2 V, 1200 mAh, 8,7 Wh)
Gehäuse: staub- und spritzwasserfest
Abmessungen: 133,2 × 77,9 × 63,1 mm
Gewicht: ca. 487g (mit SD-Karte, Akku, Gehäuse)

ca. 435g (nur Gehäuse) ca. 597g (SD-Karte, Akku, inkl. H-FS1442A-Objektiv) ca. 752g (SD-Karte, Akku, inkl. H-FS14140-Objektiv) ca. 790g (SD-Karte, Akku, inkl. H-HS12035-Objektiv)

Ergänzungen: 5-Achsen-Bildstabilisierung im Kameragehäuse, Funktionstasten individuell belegbar, Zeitrafferaufnahme, Stop-Motion-Animation, lautloser Verschluss (elektronisch), zwei Neigungssensoren integriert, zwei HDR-Modi, WLAN mit NFC und mit Steuermöglichkeit über Smartphones oder Tablet-PCs

Die Panasonic Lumix DMC-GX8 ist ein spiegelloses Systemkameragehäuse des Herstellers Panasonic für das Micro-Four-Thirds-System. Sie ist Nachfolger der Panasonic Lumix DMC-GX7 und ist seit August 2015 im europäischen Handel erhältlich.

Die spritzwassergeschützte Kamera hat mit dem neu entwickelten 20-Megapixel-Sensor die, bei Einführung im Jahr 2015, höchste Bildauflösung bei Micro-Four-Thirds-Systemen. Ein weiteres neues Hauptmerkmal ist "Dual IS"; die 5-Achsen-Bildstabilisierung des Kameragehäuses wird, wenn verfügbar, mit dem Bild-Stabilisator des Objektivs synchronisiert.

Technische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kamera verfügt auch vor der Aufnahme sowohl auf dem klapp- und schwenkbaren Bildschirm als auch im klappbaren elektronischen Sucher mit vergleichsweise großem Sucherbild im Live-View-Modus über Hilfsmittel wie eine Softwarelupe, Fokus-Peaking, Gesichtserkennung, elektronische Wasserwaage, Zebramuster für überbelichtete Bildbereiche und ein Histogramm für die Anzeige der Verteilung von Helligkeitswerten.[1] Der berührungsempfindliche Bildschirm kann auch während der Verwendung des Suchers bedient werden, um zum Beispiel das Fokusfeld zu verschieben.[2]

Die Kamera erlaubt es im Dual-IS-Modus (IS = image stabilisation = Bildstabilisierung), die Bildstabilisierung von Kameragehäuse und Objektiv zu kombinieren. Ältere Objektive des Kamerasystems benötigen allerdings eine Aktualisierung der Firmware, um diese Funktion unterstützen zu können.[3] Mit dieser Funktion können auch bei sehr kleinen Bildwinkeln bei der Verwendung von starken Teleobjektiven freihändige Aufnahmen mit 1/10 Sekunde Belichtungszeit gemacht werden.[4]

Eine Innovation ist die Implementierung der DFD-Technologie (= Depth From Defocus = Tiefe aus der Unschärfe), bei der eine spezielle Hardware im Kameragehäuse während der automatischen Veränderung der Entfernungseinstellung am Objektiv aus nur zwei aufeinanderfolgenden Messungen der sich verändernden Unschärfe von beliebigen Objektpunkten die dazugehörigen Objektweiten ermittelt und das Objektiv daraufhin in weniger als einer Zehntelsekunde auf eine geeignete Objektweite einstellt. Damit sind bis zu sechs Einzelaufnahmen pro Sekunde mit voller Autofokus-Unterstützung möglich. Diese Funktion steht allerdings nur mit Objektiven zur Verfügung, die über entsprechend schnelle Motoren für die Fokussierung und über die erforderlichen Funktionen für die Einstellung der Objektweite verfügen. Im Anschluss wird eine herkömmliche Kontrastmessung für die Feinjustierung der Entfernungseinstellung durchgeführt, die auch bei sehr geringen Belichtungswerten bis herab zu -4 EV funktioniert ("Sternenlicht Autofokus").[5]

Die kürzeste mechanische Verschlusszeit beträgt 1/8000 Sekunde, mit elektronischem (geräuschlosen) Verschluss kann auch 1/16000 Sekunde eingestellt werden.[3][5]

Die Kamera hat eine 4K-Videofunktion und kann im 4k-Fotomodus innerhalb von zwei Sekunden 60 Aufnahmen machen.[3][5][6]

Die GX8 verfügt über ein eingebautes W-LAN-Modul mit Unterstützung durch die Near Field Communication (NFC), das sich mit einer App namens Panasonic Image App auf einem Android- oder Apple-iOS-Smartphone beziehungsweise -Tabletcomputer verbinden kann. Dadurch wird es möglich, das aktuelle Sucherbild auf dem Endgerät zu betrachten und die Kamera vollständig von dort aus zu steuern.[1]

Über Objektivadapter, die das größere Auflagemaß angleichen, sind die Objektive des Vorgängers des digitalen Kamerasystems Four-Thirds mit Automatikfunktionen und Objektive viele anderer Kamerasysteme im manuellen Betrieb einsetzbar.

Testergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kamera GX8A mit dem lichtstarken Zoomobjektiv Lumix G X Vario 2,8/12-35 mm war im Oktober 2015 die erste Kamera seit 2004, die von der Stiftung Warentest im vergleichenden Warentest ein sehr gutes Gesamturteil erhalten hat.[7][6]

Auch bei anderen Tests gab es herausragende Bewertungen:

  • ColorFoto 10/2015: Kauftipp[8]
  • Fotohits 10/2015: Gesamtnote „sehr gut“[9]
  • fotoMAGAZIN 9/2015: Testsieger, sehr gut[3]
  • Photographie 9/2015: „Produkt des Monats“, sehr gut[10]

Im Jahr 2016 wurde die von Panasonic mit dem Kameragehäuse GX8 eingeführte synchronisierte Bildstabilisierung Dual IS von der Vereinigung von Fachzeitschriften European Imaging and Sound Association (EISA) als beste Innovation ("European Photo Innovation 2016-2017") ausgezeichnet.[11]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Philip Tranton: Panasonic Lumix GX 8: A Beginner’s Guide (englisch), 3. Dezember 2015, ISBN 978-1329734357

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b DMC-GX8 Lumix G DSLM Wechselobjektiv-Kamera, panasonic.de, abgerufen am 28. Oktober 2015
  2. Panasonic Lumix GX8: Erste MFT-Kamera mit 20 Megapixeln, Foto Magazin, 16. Juli 2015, abgerufen am 12. April 2016
  3. a b c d Panasonic Lumix DMC-GX8, fotomagazin.de, 9/2015, abgerufen am 28. Oktober 2015
  4. Telezoom von Panasonic: Objektiv für Vielflieger und Vogelfreunde, test.de vom 22. Juni 2016, abgerufen am 21. Dezember 2016
  5. a b c Naresh Kumar et al.: How Panasonic DFD Technology Work? / New features inside Panasonic GX8, Juli 2015
  6. a b Als erste Digitalkamera seit 2004 erreicht die spiegellose Systemkamera von Panasonic das Qualitätsurteil „sehr gut“ (Memento des Originals vom 30. Oktober 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.panasonic.com, Pressemitteilung 065/FY 2015 von Panasonic, abgerufen am 28. Oktober 2015
  7. Kameras: Über 1500 Kameras im Test, test.de, 14. Oktober 2015, abgerufen am 28. Oktober 2015
  8. Erich Baier, Reinhard Merz: Panasonic Lumix GX8 im Test, ColorFoto 10/2015, 21. September 2015
  9. FotoHits, 10/2015
  10. Frank Späth: Mächtig aufgebohrt, photographie.de, 9/2015, abgerufen am 28. Oktober 2015
  11. EISA - Photography - 2016-2017, eisa.eu, abgerufen am 19. August 2017