Panthessaliko Stadio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Panthessaliko Stadio
Das Panthessaliko Stadio während der olympischen Sommerspiele 2004
Das Panthessaliko Stadio während der Olympischen Sommerspiele 2004
Daten
Ort GriechenlandGriechenland Volos, Griechenland
Koordinaten 39° 23′ 15,1″ N, 22° 55′ 51,8″ OKoordinaten: 39° 23′ 15,1″ N, 22° 55′ 51,8″ O
Eröffnung 30. Juli 2004
Erstes Spiel 30. Juli 2004
Griechenland – Australien
Oberfläche Natur- und Kunstrasenmischung
Kosten etwa 50 Mio.
Kapazität 22.700 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Panthessaliko Stadio (griechisch Πανθεσσαλικό Στάδιο; deutsch „Gesamt-Thessalisches Stadion“) ist ein 2004 eröffnetes Fußballstadion mit Leichtathletikanlage in der griechischen Hafenstadt Volos am Pagasitischen Golf. Es ist die größte Sportstätte in der Region Thessalien.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auslöser zum Stadionbau waren die Olympischen Spiele, welche 2004 in Athen ausgetragen wurden. Neben Piräus, Patras, Iraklio und Thessaloniki wurde auch Volos dank seiner zentralen Lage innerhalb Griechenlands für die Wettbewerbe im Fußball nominiert. Das Stadion wurde dabei an gleicher Stelle errichtet, an der zuvor bereits eine kleinere, nicht vollständig vollendete Arena stand. Die Bauarbeiten begannen im Sommer 2002 und in den nächsten knapp zwei Jahren entstand für etwa 50 Millionen € ein modernes Stadion, welches im Besitz einer Tartanbahn für Leichtathletikwettbewerbe ist. Eingeweiht wurde das Stadion am 30. Juli 2004 bei der Begegnung zwischen den olympischen Fußballmannschaften von Griechenland und Australien.

Am 27. Oktober 2007 erhielt Griechenland den Zuschlag für die Ausrichtung der Mittelmeerspiele 2013, die unter anderem auch im Panthessaliko Stadio als zentraler Austragungsstätte stattfinden sollten. Aufgrund seiner wirtschaftlichen Krise wurde Griechenland am 28. Januar 2011 die Ausrichtung der Spiele entzogen und in einer von der ICMG online durchgeführten Abstimmung das türkische Mersin als Gastgeber gewählt.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Panthessaliko besteht aus vier Tribünenabschnitten. Bis auf die Gegengerade verfügen alle über einen zusätzlichen Oberrang. Unterhalb der Tribünen befinden sich Trainings- sowie Aufwärmräume. Als einziges Stadion in Griechenland besteht das Spielfeld aus einer Mischung zwischen Natur- und Kunstrasen.

Statistisches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fassungsvermögen: 22.700 (ausschließlich Sitzplätze)
  • Zuschauerrekord: 21.597 bei der Partie Griechenland – Mexiko (17. August 2004 bei den Olympischen Spielen)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]