Panyu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Stadtbezirks Panyu innerhalb der Stadt Guangzhou
Die Yifa Jie, eine Einkaufsstraße in Panyu

Der Stadtbezirk Panyu / Panyü (chinesisch 番禺区 / 番禺区, Pinyin Pānyú Qū, Jyutping Pun1jyu4 Keoi1) ist ein Stadtbezirk der chinesischen Stadt Guangzhou in der Provinz Guangdong. Er hat eine Fläche von 786,15 km² und etwa 947.600 Einwohner.

Der in Panyus Straßenviertel Nancun gelegene Yuyin-Garten (chin.: 餘蔭山房 / 余荫山房, Pinyin Yúyīn Shānfáng, auch: 餘蔭園 / 余荫园 Pinyin Yúyīnyuán), die in der Großgemeinde Xinzao gelegenen Zwei Gräber aus der Zeit des Südlichen Han-Reiches (南漢二陵 / 南汉二陵, Nánhàn Èr Líng) und der Alte Steinbruch im Lianhua Shan im Straßenviertel Shilou stehen auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Stadtbezirk aus elf Straßenvierteln und acht Großgemeinden zusammen.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1991 war Panyu einer der Austragungsorte der ersten Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Neben vier Vorrundenspielen fand ein Halbfinale im Ying Dong Stadium statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Panyu District – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien