Panzermacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Pantzermacher aus Jost Ammans Ständebuch, 1568

Panzermacher nannte man generell die Hersteller von Rüstungen im Mittelalter und der frühen Neuzeit. Panzermacher gehörten zu den Handwerkern und waren in Zünften organisiert.

Man unterscheidet die Panzermacher unter anderem nach Plattner und Sarwürker/Sarworter:

  • Plattner stellten Plattenrüstungen her, einen Körperschutz aus Metallplatten, die mit Gelenken untereinander verbunden waren und mit Lederriemen an dem zu schützenden Körper bzw. an entsprechender Unterbekleidung verbunden wurde.
  • Sarwürker/Sarworter stellten Kettenrüstungen her, einen Körperschutz aus Kettengeflecht, einem Verbund von kleinen vernieteten Metallringen. Der Begriff "Sarwürker" kommt aus dem Süddeutschen, der Name "Sarworter" aus dem Kölner Raum.
  • Harnischfeger schliffen und polierten die vom Plattner hergestellten Plattenpanzer, auch als Harnische bezeichnet. Der Beruf ähnelt stark dem des Schwertfegers.