Paoay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Municipality of Paoay
Lage von Paoay in der Provinz Ilocos Norte
Karte
Basisdaten
Region: Ilocos-Region
Provinz: Ilocos Norte
Barangays: 31
Distrikt: 2. Distrikt von Ilocos Norte
PSGC: 012816000
Einkommensklasse: 4. Einkommensklasse
Haushalte: 4567
Zensus 1. Mai 2000
Einwohnerzahl: 24.866
Zensus 1. August 2015
Bevölkerungsdichte: 326,2 Einwohner je km²
Fläche: 76,24 km²
Koordinaten: 18° 3′ N, 120° 31′ OKoordinaten: 18° 3′ N, 120° 31′ O
Postleitzahl: 2902
Vorwahl: +63 77
Bürgermeister: Bonifacio C. Clemente Jr.
Website: www.paoay.gov.ph
Geographische Lage auf den Philippinen
Paoay (Philippinen)
Paoay
Paoay

Paoay ist eine Stadtgemeinde in der philippinischen Provinz Ilocos Norte. Im Jahre 2015 zählte sie 24.866 Einwohner.

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paoay ist in folgende 31 Baranggays aufgeteilt:

  • Bacsil
  • Cabagoan
  • Cabangaran
  • Callaguip
  • Cayubog
  • Dolores
  • Laoa
  • Masintoc
  • Monte
  • Mumulaan
  • Nagbacalan
  • Nalasin
  • Nanguyudan
  • Oaig-Upay-Abulao
  • Pambaran
  • Pannaratan (Pob.)
  • Paratong
  • Pasil
  • Salbang (Pob.)
  • San Agustin
  • San Blas (Pob.)
  • San Juan
  • San Pedro
  • San Roque (Pob.)
  • Sangladan Pob. (Nalbuan)
  • Santa Rita (Pob.)
  • Sideg
  • Suba
  • Sungadan
  • Surgui
  • Veronica

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

außerhalb
  • Etwa 10 km nördlich der Stadt befindet sich ein Nationalpark mit dem größten Süßwassersee der Provinz (Paoay Lake).
  • An seinem Ufer steht eine Residenz von Ferdinand Marcos, die zu einem Museum umgebaut wurde.