Paolo Simion

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paolo Simon Straßenradsport
Paolo Simon (2017)
Paolo Simon (2017)
Zur Person
Geburtsdatum 10. Oktober 1992
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße / Bahn (Ausdauer)
Zum Team
Aktuelles Team Bardiani CSF
Letzte Aktualisierung: 10. November 2018

Paolo Simion (* 10. Oktober 1992 in Castelfranco Veneto) ist ein italienischer Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn aktiv ist.

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007 wurde Paolo Simion als Jugendlicher in Bassano del Grappa Dritter der italienischen Meisterschaft in der Mannschaftsverfolgung. 2010 wurde er italienischer Junioren-Meister im Straßenrennen sowie Junioren-Europameister im Omnium auf der Bahn. Im Straßenrennen der Junioren-EM wurde er zudem Vierter. 2012 gewann er mehrere kleine Straßenrennen in Italien. Im selben Jahr errang er beim ersten Lauf des Bahnrad-Weltcups 2012/13 in Cali die Goldmedaille im Omnium. 2013 wurde er mit Alex Buttazzoni, Michele Scartezzini und Marco Coledan italienischer Meister in der Mannschaftsverfolgung.

Auf der Straße gewann Simion 2012 und 2013 den Circuito del Porto, 2013 zudem eine Etappe des Giro della Regione Friuli Venezia Giulia. 2018 entschied er eine Etappe der Kroatien-Rundfahrt für sich.

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010
  • MaillotItalia.PNG Italienischer Meister - Straßenrennen (Junioren)
2012
2013
2018

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009
2010
2012
2013

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2016 2017 2018 2019
Pink jersey Giro d’Italia 145 - 131
Yellow jersey Tour de France - - -
red jersey Vuelta a España - - -

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paolo Simion – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien