Paolo Virzì

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Ausbildung, Infos zur Karriere und zu seinen Filmen fehlen völlig
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Paolo Virzì (2008)

Paolo Virzì (* 4. März 1964 in Livorno) ist italienischer Regisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor.

Virzì trat zunächst ab Ende der 1980er Jahre als Drehbuchautor in Erscheinung. Seit 1994 ist er auch als Regisseur aktiv. Die Tätigkeit als Produzent kam in den 2000er Jahren hinzu.

Er war zuerst mit Paola Tiziana Cruciani verheiratet. Am 17. Januar 2009 heiratete er die Schauspielerin Micaela Ramazzotti und hat mir ihr zwei Kinder.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Zeit zu leben, Zeit zu sterben (Tempo di uccidere, Drehbuch)
  • 1994: La bella vita
  • 1996: Ferie d'agosto
  • 1997: Ovosodo
  • 1999: Baci e abbracci
  • 2002: My Name Is Tanino
  • 2003: Caterina zieht in die Stadt (Caterina va in città)
  • 2006: N, ich und Napoleon (N - Io e Napoleone)
  • 2008: Das ganze Leben liegt vor Dir (Tutta la vita davanti)
  • 2009: La prima cosa bella
  • 2012: Tutti i santi giorni
  • 2013: Die süße Gier (Il capitale umano)
  • 2016: Die Überglücklichen (La pazza gioia)
  • 2017: Das Leuchten der Erinnerung (The Leisure Seeker)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]