Paoua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paoua
Paoua (Zentralafrikanische Republik)
Paoua
Paoua
Koordinaten 7° 15′ N, 16° 26′ OKoordinaten: 7° 15′ N, 16° 26′ O
Basisdaten
Staat Zentralafrikanische Republik

Präfektur

Ouham-Pendé
Höhe 601 m
Schule in Paoua, 2007.
Schule in Paoua, 2007.

Paoua ist eine Stadt in der Präfektur Ouham-Pendé in der Zentralafrikanischen Republik.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gegend um Paoua gilt als Kornkammer der zentralafrikanischen Republik.[1] Zahlreiche Flüsse durchziehen die Ebene. Auch das Zentrum von Paoua liegt am Nordostufer des gleichnamigen Flusses Paoua. Dort befindet sich auch das Fußballfeld. Und am östlichen Stadtrand der Paoua Airport (FEFP, ). Südwestlich des Flusses liegen die Siedlungen Poukay (, 595 m) und Bonabili. Namhafte Ströme in der Nähe sind Lougan () und Ndoula (),[2]

Der Landkreis erstreckt sich von der Grenze zum Tschad im Norden entlang der RR 6 nach Süden Richtung Bozoum. Bei Bédaoyo (, 458 m) gibt es einen Grenzübergang zum Tschad.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paoua und seine Umgebung wurde nach Angriffen durch Rebellen und Regierungssoldaten 2006 und 2007 zur Geisterstadt. Der größte Teil der Bevölkerung ist in den Busch oder in Flüchtlingslager geflohen.[3] 2017 wurde die Einwohnerzahl wieder auf 40.000 geschätzt. Bei militärischen Konflikten um Bah-Bessar, Mia-Pendé, Nana-Barya und Banhin Ouham Pende wurden über 70.000 Menschen zu Flüchtlingen und kamen nach Paoua.[4] Dies führte zu einer wirtschaftlichen Notlage auch bei der lokalen Bevölkerung.[5]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. world food programme. insight.wfp.org.
  2. geonames.org.
  3. http://allafrica.com/stories/200803171381.html
  4. reliefweb.int.
  5. medecins sans frontiers.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]