Pappardelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pappardelle

Pappardelle sind üblicherweise mindestens einen Zentimeter breite italienische Bandnudeln. Sie werden meist im Netz zusammengedreht und als „Nudelnest“ mit einem kräftigen Ragout serviert.

Herkunftsregion der Pappardelle ist vermutlich die Toskana, wo sie mit Ragouts, wie zum Beispiel dem Ragù Cinghiale (mit Wildschweinhack) serviert werden.

Die Singularform ist pappardella. Die Begriffsherkunft ist unklar, möglicherweise ist der Begriff vom Italienischen pappare „futtern“[1] oder vom Provencalischen papard[2] abgeleitet.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Treccani: pappardelle
  2. Giacomo Devoto, Gian Carlo Oli, Dizionario della lingua italiana, Firenze, Le Monnier, 1971

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pappardelle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien