Papua New Guinea Defence Force

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Papua New Guinea.svg Verteidigungsstreitkraft Papua-Neuguineas
Papua New Guinea Defence Force
Emblem of the Papua New Guinea Defence Force.svg
Führung
Oberbefehlshaber
de jure:
Oberbefehlshaber de facto: Der Verteidigungsminister
Verteidigungsminister: Fabian Pok
Militärischer Befehlshaber: Brigadegeneral Gilbert Torop
Sitz des Hauptquartiers: Murray Barracks, Port Moresby
Militärische Stärke
Aktive Soldaten: 2.557
Wehrpflicht: Nein
Wehrtauglichkeitsalter: 20
Haushalt
Militärbudget: 113,1 Millionen US$ (2014)
Anteil am Bruttoinlandsprodukt: 1,9 % (2014)
Geschichte
Gründung: 1973

Die Papua New Guinea Defence Force sind die Streitkräfte des Staates Papua-Neuguinea.

Geschichte und Aufgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Unabhängigkeit Papua-Neuguineas von Australien im Jahr 1973 wurde mit der Papua New Guinea Defence Force die Armee des Landes gegründet. Sie geht auf das Royal Pacific Islands Regiment der Australier zurück und vereinigt heute Heer, Marine und Luftwaffe. Auch heute noch werden die Streitkräfte von der australischen Armee ausgestattet und trainiert.[1] Die Armee des Landes war u.a. an der Niederschlagung von Aufständen und an Einsätzen in Vanuatu oder auf den Salomonen beteiligt.

Die Papua New Guinea Defence Force leidet heute insbesondere unter prekären Finanzierungsbedingungen, die mangelnde Ausrüstung und Ausbildung zur Folge haben.[2] Frauen ist es nur gestattet, Aufgaben außerhalb der Kampfeinheiten auszuüben.[3] Das Hauptquartier befindet sich in den Murray Barracks in der Hauptstadt Port Moresby.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Heer wird als PNGDF Land Element bezeichnet und hat etwa 1.800 Mitglieder. Es gliedert sich in:

Die PNGDF verfügt lediglich über leichte Waffen. Primärwaffe ist das M16. Ebenfalls im Einsatz ist das HK33 und HK G3 aus deutscher Produktion.

Luftwaffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kokarde der Streitkräfte

Die Luftstreitkräfte, das Air Element, verfügen derzeit nur über Transportflugzeuge und Helikopter. Es sind zwei CASA CN-235, zwei Bell 212 und ein CASA C-212 Aviocar.[4] Zudem hat Papua-Neuguinea bekanntgegeben, sechs neue Transportmaschinen aus Neuseeland zu kaufen.[5]

Marine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flagge der Seestreitkräfte

Das Maritime Element hat etwa 200 Mitglieder und verfügt über Landungs- und Patrouillenboote aus Australien. Mit den Schiffen werden größtenteils Patrouillen in der Küstenregion unternommen. Die Marine verfügt zurzeit über vier Boote der Pacific-Klasse und drei der Balikpapan-Klasse.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Defence, Australian High Commission - Papua New Guinea (englisch)
  2. [1]
  3. Women in the army, Loop PNG (englisch)
  4. Aircraft of the Papua New Guinea Defence Force, ADF Serials (englisch)
  5. PNGDF Signs Deal for Six New Aircrafts, Pacific Aerospace, 2. März 2016 (englisch)
  6. Defence Minister welcomes the commissioning of HMPNGS Lakekamu, Australian Government Web Archive, Artikel vom 4. Dezember 2014 (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]