ParaView

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ParaView
Screenshot
ParaView 3.12
Basisdaten
Entwickler Sandia National Labs, Los Alamos National Laboratory und Kitware Inc.
Aktuelle Version 5.1.2[1]
(28. Juli 2016)
Betriebssystem alle Unices sowie Linux, OS X, Windows
Kategorie Wissenschaftliche Visualisierung
Lizenz BSD-artige
deutschsprachig nein
www.paraview.org

ParaView ist ein Open-Source-Programm, das für wissenschaftliche Visualisierung eingesetzt wird.[2] ParaView beruht auf der ebenfalls von Kitware entwickelten VTK-Visualisierungsbibliothek.

Ein vergleichbares Open-Source-Projekt ist das ebenfalls auf VTK basierende Visit.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ParaView-Projekt entstand als eine Gemeinschaftsentwicklung von Kitware und dem Los Alamos National Laboratory. Seine Entwicklung wurde durch das ASCI-Programm des US-Energieministeriums gefördert. Die erste öffentliche Version erschien im Oktober 2002.

Im September 2005 startete Kitware mit den Sandia National Labs und weiteren Partnern die Entwicklung von ParaView 3.0, das im Jahr 2007 veröffentlicht wurde. Im Juni 2013 erschien ParaView 4.0[3] und im Januar 2016 Version 5.0[4].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. URL der Fundstelle: https://blog.kitware.com/paraview-5-1-2-release-notes/
  2. NVIDIA Corporation: Sandia National Labs Visualizes Some Of The World's Largest Simulations Using NVIDIA® Technology. Abgerufen am 1. August 2010 (englisch).
  3. Update to 4.0.0. Release-Notiz im Source-Code-Management-System. Abgerufen am 9. September 2014 (englisch).
  4. Update to 5.0.0. Release-Notiz im Source-Code-Management-System. Abgerufen am 10. Januar 2016 (englisch).