Paradou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paradou
Paradou (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département (Nr.) Bouches-du-Rhône (13)
Arrondissement Arles
Kanton Salon-de-Provence-1
Gemeindeverband Vallée des Baux-Alpilles
Koordinaten 43° 43′ N, 4° 47′ OKoordinaten: 43° 43′ N, 4° 47′ O
Höhe 0–162 m
Fläche 15,86 km²
Einwohner 2.110 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 133 Einw./km²
Postleitzahl 13520
INSEE-Code

Mairie Paradou

Paradou ist eine Gemeinde mit 2110 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Süden Frankreichs im Département Bouches-du-Rhône (13) der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Der Name rührt von einer lokalen Bezeichnung von Wassermühlen her, mit denen Weber das Flüsschen Arcoule für sich nutzten.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie liegt an der Bergkette der Alpilles, unterhalb von Les Baux-de-Provence, östlich von Arles und nur wenig westlich von Maussane-les-Alpilles. Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Alpilles.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2016
Einwohner 532 526 640 809 926 1.162 1.277 1.979
Quellen: Cassini und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Paradou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien