Pargny (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pargny
Pargny (Frankreich)
Pargny
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Somme (80)
Arrondissement Péronne
Kanton Ham
Gemeindeverband Est de la Somme
Koordinaten 49° 49′ N, 2° 57′ OKoordinaten: 49° 49′ N, 2° 57′ O
Höhe 52–83 m
Fläche 3,69 km²
Einwohner 202 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 55 Einw./km²
Postleitzahl 80190
INSEE-Code

Pargny ist eine französische Gemeinde mit 202 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Somme in der Region Hauts-de-France im Norden von Frankreich. Die Gemeinde gehört zum Kanton Ham und ist Teil des Gemeindeverbandes Est de la Somme.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Westufer der kanalisierten Somme und an den Départementsstraßen D62 und D103, mit der sie über eine Brücke mit dem am gegenüberliegenden Ufer der Somme liegenden Falvy in Verbindung steht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde, in der ein Soldatenfriedhof für Soldaten aus dem Britischen Weltreich liegt, erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
118 140 145 133 145 124 116

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Didier Laout.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus Pargny stammt der Springreiter Marc Roguet (Goldmedaille Mannschaft 1976).