Parkeisenbahn Bernburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parkeisenbahn Bernburg
Bahnhof Rosenhag
Bahnhof Rosenhag
Streckenlänge:1,9 km
Spurweite:600 mm (Schmalspur)
Dienst-/Güterbahnhof – Streckenanfang
Abstellanlage
Bahnhof, Station
0,0 Rosenhag
Haltepunkt, Haltestelle
Tiergarten
Haltepunkt, Haltestelle
Sportforum
Haltepunkt, Haltestelle
Keßlerturm
Kopfbahnhof – Streckenende
1,8 Paradies

Die Parkeisenbahn Bernburg, offiziell Parkeisenbahn Krumbholz genannt, ist eine ehemalige Pioniereisenbahn in der sachsen-anhaltischen Stadt Bernburg (Saale), die heute von der Bernburger Freizeit GmbH als Parkeisenbahn betrieben wird.

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bahn wurde parallel zur Saale in einem Park an deren nordwestlichen Ufer errichtet und zum 1. Juni 1969 eröffnet. Die 1,9 Kilometer lange Strecke ist eingleisig, hat eine Spurweite von 600 Millimetern und bedient zwei Bahnhöfe und drei Haltepunkte. Im Gegensatz zu vielen anderen Anlagen dieser Art ist sie nicht als Rundkurs ausgelegt, sondern als lineare Strecke. Die Abstellanlage für den Zug, der von einer Diesellokomotive gezogen wird, befindet sich beim Bahnhof Rosenhag.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Fahrzeuge eingesetzt werden:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rainer Dill: Eisenbahnen in Bernburg und Umgebung. Verlag Bernd Neddermeyer, Berlin 2015, ISBN 978-3-941712-49-2, S. 239–241

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Parkeisenbahn Bernburg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 47′ 51,6″ N, 11° 43′ 52,7″ O