Parksiedlung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Parksiedlung
Koordinaten: 48° 43′ 37″ N, 9° 16′ 12″ O
Höhe: 395 m
Einwohner: 2899 (30. Mrz. 2015)
Postleitzahl: 73760
Vorwahl: 0711

Die Parksiedlung ist ein Stadtteil von Ostfildern, der auf Nellinger Gemarkung liegt. Der Ort liegt in der Mitte von Ostfildern zwischen den Stadtteilen Ruit, Scharnhauser Park und Nellingen mit Blick ins Neckartal. Im Norden folgen die Esslinger Stadtteile Pliensauvorstadt und Zollberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Parksiedlung aus der Vogelperspektive (am oberen Bildrand)

Auf Privateigentum des Hauses Württemberg wurde 1956 begonnen, eine Siedlung „Weiler Park“ im Erbbaurecht zu bauen. Ziel war es, den Heimatvertriebenen und Flüchtlingen sowie den Wohnungssuchenden der Region modernen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Viele Gebäude wurden als Sozialer Wohnungsbau errichtet. Städteplaner und Architekt fast aller Gebäude war Dr.-Ing. Karl Georg Siegler (1913–1991), der eine Wohnsiedlung im Grünen konzipiert hatte. Die ersten Häuser wurden 1957 bezogen. Auf insgesamt 41,7 Hektar entstand bis etwa 1970 in mehreren Bauabschnitten eine Siedlung mit über 1.000 Wohneinheiten. Neben Geschossbauten, Reihenhäusern und Villen wurden auch Ladengeschäfte, Kirchen, Kindergärten und eine Schule erbaut. Nachdem sich das Bild der Parksiedlung in den letzten 40 Jahren nur unwesentlich verändert hat, wird die Parksiedlung ab dem Jahr 2016 um ein Neubaugebiet mit Reihen- und Mehrfamilienhäusern am nordöstlichen Rand ergänzt.

1971 erreichte die Parksiedlung mit 4.200 Einwohnern ihren höchsten Bevölkerungsstand. 2007 lebten dort rund 2.800 Einwohner.

Das Gelände wurde bereits 1956 als Ortsteil von Nellingen in „Parksiedlung“ umbenannt. Seit 2006 ist die Parksiedlung ein eigenständiger Stadtteil von Ostfildern.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Parksiedlung ist mit vier Haltestellen für den öffentlichen Personennahverkehr erschlossen. Die Buslinie 122 Esslingen - Stuttgart Flughafen bedient die Haltestelle Robert-Koch-Straße, die Buslinie 131 Esslingen - Heumaden/Kemnat bedient die Haltestellen Robert-Koch-Straße, Herzog-Philipp-Platz und Parkstraße. Bis zu ihrer Einstellung im Jahr 2000 bediente die Buslinie 130 Nellingen - Kemnat ebenfalls diese drei Haltestellen. Bis 31. Dezember 2015 wurden die Busverkehre von der END Verkehrsgesellschaft mbH durchgeführt, ab dem 1. Januar 2016 übernahm die Firma Ruffner aus Kemnat den Gesamtverkehr auf den Linien 122 und 131 unter dem Markennamen Filderexpress.

Seit dem 11. Dezember 2016 ist die Parksiedlung Teil der neugegründeten Nachtbuslinie N 22. Diese befördert an den Wochenenden Personen von Esslingen auf die Fildern.[1]

Seit dem Jahr 2000 ist die Parksiedlung mit einer gleichnamigen Haltestelle an das Stuttgarter Stadtbahnnetz angeschlossen, die von folgenden Linien der SSB bedient wird:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Geschichte der Parksiedlung. Herausgegeben von der Stadt Ostfildern. Ostfildern 2008. (Schriftenreihe des Stadtarchivs Ostfildern, Bd. 8).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. N 19 und N 22 fahren auf der Erfolgsspur. In: Esslinger Zeitung. 5. Januar 2017, abgerufen am 24. Mai 2018.