Parlamentswahl in Rumänien 2020

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
2016Parlamentswahl in Rumänien 2020[1]nächste
Abgeordnetenkammer
 %
30
20
10
0
28,9
25,2
15,4
9,1
5,7
4,8
4,1
6,8
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2016
 %p
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
-18
−16,6
+5,2
+6,5
+9,1
−0,5
−0,6
−1,5
−1,7
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
c 2020: USR-PLUS (Allianz USR-PLUS)
g Vergleichswert 2016: ALDE; ALDE schloss sich 2020 PRO an.
Sitzverteilung
      
Insgesamt 330 Sitze

Die Parlamentswahl in Rumänien 2020 fand am 6. Dezember 2020 statt.[2]

Wahlsystem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abgeordnetenkammer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 329 Mitglieder der Abgeordnetenkammer werden auf verschiedene Weise gewählt: 308 werden aus 42 mehrköpfigen Wahlkreisen mit Sitz in den Landkreisen und in Bukarest im Verhältniswahlrecht gewählt, vier im Verhältniswahlrecht aus einem Wahlkreis, der im Ausland lebende Rumänen vertritt.

Die Parteien müssen in vier Wahlkreisen einen Schwellenwert von 5 % der nationalen Stimmen oder mindestens 20 % der Stimmen überschreiten. Weitere Sitze können für ethnische Minderheitengruppen hinzugefügt werden, die an den Wahlen teilnehmen und eine spezielle (untere) Schwelle überschreiten (derzeit 17).

Senat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 136 Mitglieder des Senats werden aus 43 Wahlkreisen gewählt, die sich aus den 41 Landkreisen (insgesamt 121 Sitze), Bukarest (13 Sitze) und einem für im Ausland lebende Rumänen (zwei Sitze) zusammensetzen.

Wahlrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wahlberechtigte rumänische Staatsbürger mit Wohnsitz im In- oder Ausland, die ihr Wahlrecht bei den Wahlen zum Senat und zur Abgeordnetenkammer im Jahr 2020 ausüben möchten, konnten sich ab dem 1. April 2020 15 Tage lang registrieren lassen, um per Post oder in einem Wahllokal abstimmen zu können.[3]

Am 30. April 2020 wurden im Wahlregister 18.976.146 rumänische Wähler registriert.[4]

Ausgangslage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorherige Wahl 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parlamentswahl in Rumänien 2016
 %
50
40
30
20
10
0
45,5
20,0
8,9
6,2
5,6
5,4
8,5

Die vorangegangenen Wahlen 2016 führten zu einem deutlichen Sieg der Partidul Social Democrat (PSD), die aber in beiden Kammern die absolute Mehrheit verpasste. Die Partidul Național Liberal (PNL) verlor zugunsten von drei erstmals angetretenen Parteien – Uniunea Salvați România (USR), Alianța Liberalilor și Democraților (ALDE) und Partidul Mișcarea Populară (PMP) – viele Sitze.

Gebildete Regierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Wahl 2016 wurden vier verschiedene und insgesamt fünf Kabinette gebildet.

Die PSD schloss zunächst einen Koalitionsvertrag mit ALDE und bildete im Januar 2017 das Kabinett Grindeanu. Diese Regierung währte jedoch nicht lange und wurde bereits ein halbes Jahr später durch das Kabinett Tudose (erneut bestehend aus PSD und ALDE) ersetzt, welches wiederum im Januar 2018 durch das dritte PSD-ALDE-Kabinett Dăncilă abgelöst wurde.

Im August 2019 verließ ALDE die Koalition, woraufhin Dăncilă per Misstrauensvotum abgewählt wurde. Im November 2019 kam eine Minderheitsregierung unter Ludovic Orban (PNL) ins Amt. Das Kabinett Ludovic Orban I wurde zwar per Misstrauensvotum im Februar 2020 abgewählt, blieb aber kommissarisch im Amt. Es wurde schließlich im März erneut vom Parlament gewählt und regiert seitdem als Kabinett Ludovic Orban II.

Wahltermin und Parteifusion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 30. September 2020 schlug ALDE-Präsident Călin Popescu-Tăriceanu vor, die Wahlen auf März 2021 zu verschieben.[5] Am 2. Oktober 2020 legte der ehemalige USR-Abgeordnete Adrian Dohotaru, mit parlamentarischer Unterstützung der PSD, dem Senat einen Gesetzentwurf vor, der die Parlamentswahlen für den 14. März 2021 vorsah.[6] Die Wahl wurde dann bereits am 6. Dezember 2020 durchgeführt.

Am 8. Oktober 2020 kündigten Călin Popescu-Tăriceanu und Victor Ponta an, dass ihre Parteien mit einer gemeinsamen Liste mit neuem Namen antreten werden: Sozial-liberal PRO Rumänien (rumänisch PRO România Social-Liberal).[7]

Parteien und Kandidaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Wahl im Parlament vertretene Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Parteien sind derzeit in der Abgeordnetenkammer vertreten:

Partei/Bündnis Parteivorsitzende/r Politische Ausrichtung
Partidul Social Democrat (PSD) Marcel Ciolacu.png
Marcel Ciolacu
Linkspopulismus,
Nationalismus,
Gesellschaftspolitischer Konservatismus[8]
Partidul Național Liberal (PNL) EPP Summit, Sibiu, May 2019 (47021083044) (cropped).jpg
Ludovic Orban
Liberalismus,
Konservatismus
USR-PLUS
Bündnis aus Uniunea Salvați România (USR) und Partidul Libertății, Unității și Solidarității (PLUS)
Dan Barna USR.jpg 2019-07-03 Dacian Cioloș MEP-by Olaf Kosinsky-8138 (cropped).jpg
Dan Barna / Dacian Cioloș
Korruptionsbekämpfung,
Liberalismus
Demokratische Union der Ungarn in Rumänien (UDMR) KelemenHunorFotoThalerTamas.jpg
Hunor Kelemen
Ungarische Minderheitspartei,
Christdemokratie
PRO România Social Liberal (PRO)
Fusion von Pro România (PRO) und Alianța Liberalilor și Democraților (ALDE)
Victor Ponta debate November 2014.jpg Victor Ponta la semnarea declaratiei politice privind infiintarea USL 2.0 - 14.11 (4) (15621866127) (cropped 2).jpg
Victor Ponta / Călin Popescu-Tăriceanu
Liberalismus,
Sozialer Liberalismus,
Progressivismus
Partidul Mișcarea Populară (PMP) Eugen Tomac.jpg
Eugen Tomac
Liberaler Konservatismus

Vor der Wahl nicht im Parlament vertretene Parteien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Partei war vor der Wahl nicht in der Abgeordnetenkammer vertreten:

Partei/Bündnis Parteivorsitzende/r Politische Ausrichtung
Alianța pentru Unirea Românilor (AUR) George Simion 06 (cropped).jpg
George Simion / Claudiu Târziu
Nationalismus,
Rechtspopulismus

Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Umfragen beziehen sich auf die Wahl zur Abgeordnetenkammer.

Letzte Umfragen vor der Wahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Institut Datum PSD PNL USR-PLUS PRO-ALDE UDMR PMP Sonstige
IRES[9] 03.12.2020 35 % 32 % 16 % 7 % 3 % 3 % 4 %
Sociopol[10] 29.11.2020 28 % 29 % 13 % 6 % 6 % 3 % 15 %
IRSPOP[11] 28.11.2020 30 % 33 % 17 % 7 % 5 % 3 % 5 %
IMAS[12] 27.11.2020 23,6 % 28,5 % 18,0 % 12,8 % 4,7 % 4,6 % 7,7 %
ADS[13] 18.11.2020 27,3 % 31,2 % 12,5 % 4,6 % 5,1 % 4,8 % 14,5 %
Wahl 2016 11.12.2016 45,5 % 20,0 % 8,9 % 5,6 % 6,2 % 5,4 % 8,5 %

Ältere Umfragen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Januar – Oktober 2020
Institut Datum PSD PNL USR-PLUS UDMR PRO-ALDE PMP Sonstige
IMAS[14] 28.10.2020 21,7 % 32,6 % 21 % 11,4 % 5,1 % 4,8 % 4,3 %
CURS[15] 11.10.2020 31 % 32 % 12 % 9 % 5 % 6 % 5 %
IMAS[16] 23.09.2020 19,6 % 34,7 % 17 % 12,5 % 5,3 % 4,5 % 6,4 %
IMAS[17] 26.08.2020 20,8 % 33,6 % 18,3 % 13,0 % 5,7 % 4,1 % 4,5 %
CURS[18] 05.08.2020 28 % 31 % 14 % 12 % 4 % 5 % 6 %
IMAS[19] 29.07.2020 23,4 % 33,4 % 17,2 % 13,1 % 5,6 % 3,9 % 3,4 %
CURS[20] 30.06.2020 28 % 32 % 16 % 12 % 5 % 5 % 2 %
IMAS[21] 27.06.2020 21,9 % 33,0 % 18,1 % 14,9 % 3,4 % 4,7 % 4,0 %
IMAS[22] 27.05.2020 23,0 % 32,6 % 16,7 % 15,4 % 5,1 % 3,7 % 3,1 %
Avangarde[23] 26.05.2020 29 % 35 % 13 % 10 % 5 % 4 % 4 %
BCS[24] 07.05.2020 22,5 % 33,0 % 22,0 % 6,5 % 5,3 % 6,5 % 3,4 %
IMAS[25] 24.04.2020 24,8 % 33,0 % 15,9 % 5,5 % 12,6 % 3,4 % 4,8 %
BCS[26] 15.04.2020 22,9 % 31,3 % 19,9 % 3,6 % 11,3 % 6,7 % 4,2 %
IMAS[27] 26.03.2020 23,9 % 36,7 % 19,0 % 4,5 % 9,3 % 3,5 % 3,0 %
IMAS[28] 28.02.2020 25,8 % 40,7 % 13,5 % 4,4 % 8,9 % 3,6 % 3,1 %
IMAS[29] 31.01.2020 20,6 % 47,4 % 15,8 % 4,7 % 7,0 % 1,8 % 2,7 %
CURS[30] 30.01.2020 26 % 37 % 14 % 5 % 10 % 4 % 1 %
Wahl 2016 11.12.2016 45,5 % 20,0 % 8,9 % 6,2 % 5,6 % 5,4 % 8,5 %
2017 – 2019
Institut Datum PSD PNL USR-PLUS UDMR PRO-ALDE PMP Sonstige
IMAS[31] 18.12.2019 18,5 % 45 % 15 % 5 % 9,9 % 3 % 4,7 %
IMAS[32] 27.11.2019 21,3 % 39,0 % 18,2 % 4,2 % 9,7 % 2,9 % 4,7 %
BCS[33] 19.10.2019 23,8 % 36,3 % 16,8 % 5,7 % 8,9 % 5,6 % 2,9 %
BCS[34] 23.07.2019 25,4 % 34,2 % 18,6 % 4,6 % 10,5 % 5,5 % 1,1 %
CURS[35] 25.03.2018 31 % 23 % 13 % 5 % 18 % 6 % 4 %
IMAS[36] 01.11.2018 24,9 % 23,3 % 23,0 % 5,8 % 11,7 % 2,1 % 9,2 %
Sociopol[37] 27.09.2018 34 % 20 % 14 % 4 % 18 % 2 % 8 %
CURS[38] 01.07.2018 37 % 24 % 12 % 5 % 13 % 4 % 4 %
CURS[39] 10.01.2018 42 % 27 % 7 % 6 % 11 % 5 % 6 %
Avangarde[40] 07.12.2017 46 % 23 % 5 % 5 % 13 % 4 % 4 %
Sociopol[41] 05.10.2017 61 % 24 % 2 % 3 % 4 % 3 % 3 %
Avangarde[42] 22.06.2017 46 % 30 % 9 % 3 % 6 % 5 % 1 %
Sociopol[43] 14.03.2017 47 % 21 % 12 % 5 % 6 % 3 % 6 %
IMAS[44] 01.01.2017 49,0 % 20,7 % 8,3 % 6,8 %
Wahl 2016 11.12.2016 45,5 % 20,0 % 8,9 % 6,2 % 5,6 % 5,4 % 8,5 %

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umfragen auf monatliche Umfrageergebnisse gemittelt, von der Wahl 2016 bis zur Wahl 2020

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im
Senat
     
Insgesamt 136 Sitze

Die Wahlbeteiligung lag bei 33,2 %, die niedrigste Beteiligung seit der Rumänischen Revolution 1989. Es ergaben sich folgende Ergebnisse:[1][45]

Partei Senat Abgeordnetenkammer
Stimmen % Sitze ± Stimmen % Sitze ±
Partidul Social Democrat (PSD) 1.732.276 29,3 47 −20 1.705.777 28,9 110 −44
Partidul Național Liberal (PNL) 1.511.225 25,6 41 +11 1.486.401 25,2 93 +24
Uniunea Salvați România (USR) und Partidul Libertății, Unității și Solidarității (PLUS) 936.862 15,9 25 +12 906.962 15,4 55 +25
Alianța pentru Unirea Românilor (AUR) 541.935 9,2 14 neu 535.828 9,1 33 neu
Demokratische Union der Ungarn in Rumänien (UDMR) 348.262 5,9 9 ±0 339.030 5,7 21 ±0
Partidul Mișcarea Populară (PMP) 291.484 4,9 −8 284.501 4,8 −18
Pro România (PRO) 244.225 4,1 −9 241.267 4,1 −20
Sonstige / Minderheiten 302.062 5,1 402.149 6,8 18 +1
Ungültige Stimmen 148.987 155.417
Gesamt 6.058.625 100,0 136 6.058.625 100,0 330 +1

Regierungsbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Wahl schlossen PNL, USR-PLUS und UDMR eine Regierungskoalition. Das Parlament wählte am 23. Dezember 2020 den bisherigen Finanzminister Florin Cîțu zum Ministerpräsidenten. Seinem Kabinett gehören acht Minister der PNL, sechs der USR-PLUS und drei der UDMR an. Außenminister Bogdan Aurescu ist parteilos, wurde aber von der PNL vorgeschlagen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ergebnis Abgeordnetenkammer-Wahl 2020, auf rezultatevot.ro
  2. Keno Verseck: Parlamentswahl in Rumänien – Machtwechsel ohne Wandel. In: Der Spiegel (online), 5. Dezember 2020.
  3. Alegeri pentru Senat și Camera Deputaților – 6 decembrie 2020. In: Das rumänische Außenministerium. Abgerufen am 23. Mai 2020 (rumänisch).
  4. Angaben auf der Webdarstellung der rumänischen Wahlbehörde, abgerufen am 19. Mai 2020 (rumänisch).
  5. Cristian Lisandru: Călin Popescu Tăriceanu propune organizarea alegerilor parlamentare în luna martie 2021. Care sunt argumentele liderului ALDE. In: Gândul. www.gandul.ro, 30. September 2020, abgerufen am 8. Oktober 2020 (rumänisch).
  6. Ana Petrescu: Deputatul independent Adrian Dohotaru a depus un proiect prin care alegerile parlamentare să fie pe 14 martie 2021. Inițiativa legislativă va fi susținută în Parlament de PSD | DOCUMENT. In: News.ro. news.ro, 8. Oktober 2020, abgerufen am 8. Oktober 2020 (rumänisch).
  7. Iulian Bîrzoi: Tăriceanu și Ponta anunță oficial că se unesc sub un singur partid: Pro România Social-Liberal. „Ne vom lupta cu PNL, USR și Iohannis care ne duc în prăpastie”. In: Adevărul. adevarul.ro, 8. Oktober 2020, abgerufen am 8. Oktober 2020 (rumänisch).
  8. Parlamentswahl in Rumänien. Bundeszentrale für politische Bildung, 8. Dezember 2020.
  9. Sondaj IRES: PSD are 3 procente în fața PNL în intenția de vot la parlamentare, auf stiripesurse.ro
  10. O a patra forță politică care va intra în Parlament dă peste cap calculele celor mai mari partide din România, auf stiripesurse.ro
  11. https://www.mediafax.ro/politic/sondaj-alegeri-parlamentare-pnl-conduce-in-preferintele-electorale-psd-sufla-puternic-in-spatele-liberalilor-cum-stau-usr-plus-pmp-pro-romania-si-udmr-19766241, auf Mediafax.ro
  12. Barometrul Europa FM: PNL, în scădere accentuată până la 28,5%, auf europafm.ro
  13. Cel mai recent SONDAJ politic - Cum stau partidele cu trei săptămâni înainte de alegeri, auf stiripesurse.ro
  14. Barometrul Europa FM: Alianța USR-Plus, aproape de scorul PSD, auf europafm.ro
  15. SONDAJ CURS - Intenția de vot pentru partide la alegerile parlamentare, auf stiripesurse.ro
  16. Ultimul sondaj inainte de alegeri. Prabusire dramatica a PSD, a ajuns sub 20%. PNL creste si mai mult, auf aktual24.ro
  17. Barometrul Europa FM: PSD scade la 20,8%, PNL – cotat cu 33,6% din opţiunile de vot, auf europafm.ro
  18. Cel mai recent sondaj dă toate calculele peste cap. Românii o spun clar!, auf evz.ro
  19. Sondaj IMAS: PNL și PSD cresc în sondaje, scade Pro România. Câte procente are Alianța USR-PLUS, măsurată pentru prima dată împreună, auf digi24.ro
  20. SONDAJ CURS. Vot parlamentare. Partidul care-și joacă șansa, diferența dintre primele locuri, auf dcnews.ro
  21. Barometrul Europa FM: PNL crește la 33%, iar PSD scade la 21,9%, auf europafm.ro
  22. Barometrul Europa FM: PNL și PSD, în scădere. Pro România trece de 11%, auf europafm.ro
  23. Cel mai nou sondaj Avangarde, cifre spectaculoase privind votul la parlamentare, auf antena3.ro
  24. LUMEA ȘI VALORILE EI POLITICE 1-7 MAI 2020, auf bcs.com.ro
  25. Barometrul Europa FM: PNL scade din nou, Pro România urcă la 8,2%, auf europafm.ro
  26. CREDINȚĂ, SĂNĂTATE ȘI POLITICĂ 11-15 APRILIE 2020, auf bcs.com.ro
  27. Barometrul Europa FM: PNL coboară, USR și Plus urcă, auf europafm.ro
  28. BAROMETRUL EUROPA FM: PNL scade în sondaj, la 40,7%. PSD trece, pentru prima dată, de 25%, auf europafm.ro
  29. BAROMETRU EUROPA FM: Cum ar vota românii dacă duminică ar avea loc alegeri parlamentare, auf europafm.ro
  30. Sondaj Curs. Cum ar vota românii dacă mâine ar fi alegeri parlamentare, auf amp.dcnews.ro
  31. BAROMETRU EUROPA FM: Cum ar vota românii dacă acum ar fi alegerile parlamentare, auf europafm.ro
  32. SONDAJ: Cu cine ar vota românii acum, dacă ar avea loc alegerile parlamentare?, auf europafm.ro
  33. BAROMETRU POLITIC NAȚIONAL 12-19 OCTOMBRIE 2019, auf bcs.com.ro
  34. BAROMETRU POLITIC NATIONAL 17-23 IULIE 2019, auf bcs.com.ro
  35. Sondaj de opinie la nivel național – martie 2019, auf curs.ro
  36. Sondaj IMAS comandat de USR: PSD a coborât sub 25%. Ce scoruri au celelalte partide / Cum arată evoluția procentelor pe fiecare lună, auf hotnews.ro
  37. Sociopol-Umfrage vom 27. September 2018, auf media.stiripesurse.ro
  38. tweet Europe Elects, auf twitter.com
  39. Topul partidelor: Pe cine ar vota românii în caz de anticipate/ SONDAJ CURS pentru STIRIPESURSE.RO, auf stiripesurse.ro
  40. Avangarde-Umfrage vom 7. Dezember 2017, auf media.ro
  41. Sondaj Sociopol: PSD ar câștiga detașat alegerile parlamentare în acest moment. ALDE, USR și PMP nu ar face pragul, auf romaniatv.net
  42. Cum stau PSD și PNL. Cine ratează Parlamentul, auf dcnews.ro
  43. ROMANIA, March 2017. Sociopol poll, auf electograph.com
  44. Sondaj IMAS: Câți români ar vota acum cele mai mari patru partide, auf digi24.ro
  45. Ergebnis Senatswahl 2020, auf rezultatevot.ro