Parlamentswahl in Finnland 1991

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Parlamentswahlen in Finnland 1991)
Wechseln zu: Navigation, Suche
← 1987Parlamentswahl in Finnland 19911995 →
Ergebnis (in %) [1]
 %
30
20
10
0
24,8
22,1
19,3
10,1
6,8
5,5
4,9
3,1
3,4
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1987
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
+7,2
-2,0
-3,8
+0,7
+2,8
+0,2
-1,4
+0,5
-4,2
Sitzverteilung
        
Von 200 Sitzen entfallen auf:

Die Parlamentswahl in Finnland 1991 fand am 17. März 1991 statt. Es war die Wahl zum 31. finnischen Parlament.

Die Zentrumspartei unter Esko Aho konnte ihren Stimmenanteil um 7,2 Prozentpunkte ausbauen und wurde stärkste Kraft vor der Sozialdemokratischen Partei. Die Nationale Sammlungspartei musste die größten Verluste hinnehmen.

Teilnehmende Parteien[Bearbeiten]

Es traten 17 verschiedene Parteien zur Wahl an.

Folgende Parteien waren bereits im Parlament vertreten:

Partei Ausrichtung Spitzenkandidat
Sozialdemokratische Partei Finnlands
Suomen Sosialidemokraattinen Puolue (SDP)
Finlands Socialdemokratiska Parti
sozialdemokratisch Pertti Paasio
Nationale Sammlungspartei
Kansallinen Kokoomus (KOK)
Samlingspartiet
konservativ Ilkka Suominen
Finnische Zentrumspartei
Suomen Keskusta (KESK)
Centern i Finland
sozialliberal Esko Aho
Linksbündnis
Vasemmistoliitto (VAS)
Vänsterförbundet
sozialistisch Claes Andersson
Finnische Landpartei
Suomen Maaseudun Puolue (SMP)
Finlands Landsbygdsparti
zentristisch Heikki Riihijärvi
Schwedische Volkspartei
Ruotsalainen Kansanpuolue (RKP)
Svenska Folkpartiet (SFP)
liberal Ole Norrback
Christlicher Bund Finnlands
Suomen Kristillinen Liitto (SKL)
Finlands Kristliga Förbund
christdemokratisch Bjarne Kallis
Grüner Bund
Vihreä Liitto (VIHR)
Gröna Förbundet
grün Heidi Hautala

Wahlergebnis[Bearbeiten]

Die Wahlbeteiligung lag bei 68,4 Prozent und damit 3,7 Prozentpunkte unter der Wahlbeteiligung bei der letzten Parlamentswahl im Jahr 1987.[2]

Ergebnis der Parlamentswahl in Finnland 1991
Partei Stimmen Sitze
Anzahl  % +/− Anzahl +/−
Finnische Zentrumspartei (KESK) 676.717 24,83 +7,21 55 +15
Sozialdemokratische Partei Finnlands (SDP) 603.080 22,12 −2,02 48 −8
Nationale Sammlungspartei (KOK) 526.487 19,31 −3,82 40 −13
Linksbündnis (VAS) 274.639 10,08 +0,69 19 +3
Grüner Bund (VIHR) 185.894 6,82 +2,79 10 +6
Schwedische Volkspartei (RKP) 149.476 5,48 +0,18 11 −1
Finnische Landpartei (SMP) 132.133 4,85 −1,47 7 −2
Christlicher Bund Finnlands (SKL) 83.151 3,05 +0,47 8 +3
Liberale Volkspartei (LKP) 21.210 0,78 −0,19 1 +1
Frauenpartei (NAISP) 12.725 0,47 +0,47
Rentnerpartei Finnlands (SEP) 10.762 0,39 −0,82
Konstitutionelle Rechtspartei (POP) 7.599 0,28 +0,17
Kommunistische Arbeiterpartei (KTP) 6.201 0,23 +0,23
Unabhängige Neutrale Rentner aus Finnland (RSES) 5.230 0,19 +0,19
Grüne 3.835 0,14 +0,14
Menschlichkeitspartei (IPU) 2.831 0,10 +0,10
Partei der Gemeinsamen Verantwortung der Rentner und Grünen (EVY) 2.807 0,10 +0,10
Sonstige** 21.141 0,78 −0,18 1
Gesamt 2.725.918 100,00 200
Gültige Stimmen 2.725.918 98,16
Ungültige Stimmen 51.066 1,84
Wahlbeteiligung 2.776.984 68,39
Wahlberechtigte 4.060.778 100,00
Quelle:[1][2]
Anmerkungen:
* Vergleichswert: Wahlergebnis der Demokratischen Union des Finnischen Volkes (SKDL) 1987
** 6.546 Stimmen für die Liste C (Liberale für Åland, Ålands Freisinnige und Ålands Grüne), die das Mandat erhielt.

Nach der Wahl[Bearbeiten]

Esko Aho vom Zentrum bildete eine Mitte-rechts-Koalition zusammen mit der konservativen Nationalen Sammlungspartei, der Schwedischen Volkspartei und der Christlichen Union.

Übersicht der Kabinette :

  1. Kabinett Aho - Esko Aho (Zentrum) - Regierung aus Zentrum, Sammlungspartei, Schwedischer Volkspartei und Christlicher Union (26. April 1991 bis 13. April 1995)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Ergebnis Parlamentswahl 1991 yle.fi (Finnisch)
  2. a b Valtiolliset ja kunnalliset vaalit, 1951–2012 stat.fi, Excel-Datei