Parteisymbol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Parteisymbole sind für jeden Staat und dessen Parteienlandschaft unterschiedliche, historisch gewachsene Unterscheidungsmerkmale für den Wähler, sowie für die Massenmedien. Zugleich finden sie Verwendung in Karikaturen.

Parteisymbole in verschiedenen Ländern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland werden die Parteien primär durch Farben repräsentiert. Neben Farben sind zum Teil auch konkrete Symbole gebräuchlich, so etwa Blumen, z. B. die rote Nelke und die rote Rose für die SPD und die Sonnenblume für die Grünen, oder ein bauchiges Segel für die Piratenpartei. Ebenso werden der Löwe und die Raute, sprich Teile der Bayerischen Landesflagge sowie des Landeswappens, von der CSU vereinnahmt.

Historische Symbole Das Hakenkreuz war das Symbol der NSDAP, bzw. später für den Nationalsozialismus und das Deutsche Reich selbst.

Der Händedruck war das Symbol für die aus der Vereinigung von SPD und KPD hervorgegangene SED in der DDR.

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich werden die Parteien primär durch Farben repräsentiert.

Bei der konstituierenden Sitzung des neu gewählten Nationalrats am 30. Oktober 2006 trugen die Abgeordneten der SPÖ rote Rosen, früher waren hingegen rote Nelken üblich, die der ÖVP weiße Rosen und die der FPÖ blaue Kornblumen am Revers.

Belgien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Liberale Partei Belgiens verwendete ab 1878 die Kornblume auf Grund der vom Wahlgesetz zugewiesenen blauen Farbe als Wahrzeichen der Partei.[1]

Schweden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Aussehen der Symbole hat sich im Laufe der Zeit von naturgetreu bis stilisiert mehrmals geändert, wogegen die Farbsymbolik durchgehend eingehalten worden ist. Die Farbsymbolik spielt eine große Rolle und die Farben sind mit Bedacht gewählt. Auffällig ist, dass die Symbole der Parteien Blumen sind, außer bei Moderata Samlingspartiet. Die unten beschriebenen Farben und Symbole gelten zur Zeit, also auch vor den Wahlen im Jahre 2006.

Parteifarben und weitere Symbole

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frankreich und Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nelken, Sozialisten

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Parteiwahrzeichen der Liberalen Liste. In: Grazer Volksblatt. 11. Jg., Nr. 155, 10. Juli 1878, S. 2 (Online [abgerufen am 16. November 2017]): „Charakteristisch ist, daß der ‘Liberalismus’ hier zu Lande nunmehr die blaue Kornblume als Wahrzeichen der Partei erwählt hat, im Anschlusse an die durch das neue Wahlgesetz der ‘liberalen’ Liste zugestandene blaue Farbe.“