Partido Regionalista de Cantabria

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partido Regionalista de Cantabria
LOGO PRC.jpg
Partei­vorsitzender Miguel Ángel Revilla
General­sekretär Miguel Ángel Revilla
Gründung 10. November 1978
Website www.prc.es

Die Partido Regionalista de Cantabria („Kantabrische Regionalpartei“, kurz PRC) ist eine spanische Partei. Die Regionalpartei aus Kantabrien ist der politischen Mitte zuzuordnen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Ende der Franco-Diktatur ist die PRC durchgehend im Regionalparlament vertreten, wobei sie Stimmenanteile zwischen 7 % (1983) und 29 % (2011) erzielte. Sie war 1995–2011 in Koalitionen mit der PP oder PSOE in der Regionalregierung vertreten und stellte 2003–2011 den Ministerpräsidenten der Region. Seit den Regionalwahlen 2015, bei denen sie mit knapp 30 % zweitstärkste Kraft wurde, stellt sie in einer Koalition mit der PSOE erneut den Ministerpräsidenten Kantabriens.

Bei den Spanischen Parlamentswahlen 2019 zog sie mit einem Sitz erstmals in Abgeordnetenhaus ein. Mit 52.197 Stimmen (0,2 %) war sie dabei von der Stimmenanzahl die kleinste Partei der dies gelang.

Webseite[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]