Partido San Fernando

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Fernando
Partido de San Fernando, Argentina.png
Lage von San Fernando in Gran Buenos Aires
Daten
Hauptstadt San Fernando
Einwohnerzahl 150.467 (INDEC, 2001)
Fläche 973 km²
Bevölkerungsdichte 163,6 Ew./km²
Gouverneur Gerardo Osvaldo Amieiro (PJ)
Weitere Städte 3 localidades
Flüsse Río de la Plata, Río Paraná de las Palmas
Webseite http://www.sanfernando.gov.ar
Quinta El Ombú.JPG
Die Quinta El Ombú in San Fernando

San Fernando ist ein Partido in der Provinz Buenos Aires im östlichen Argentinien, das zum Ballungsraum Gran Buenos Aires gehört. Auch sein Verwaltungssitz heißt San Fernando und liegt etwa im Zentrum des Gebiets. San Fernando hat 148.064 Einwohner (Volkszählung des INDEC, 2001).

Das Partido umfasst neben dem dicht bebauten Gebiet im Westen auch zahlreiche Inseln des Deltas des Paraná und hat deshalb eine vergleichsweise niedrige Bevölkerungsdichte. Es grenzt im Westen an Tigre und Campana, im Norden an die Provinz Entre Ríos, im Osten an die Isla Martín García sowie an Uruguay und an den Río de la Plata, sowie im Süden an San Isidro.

Wie die anderen Partidos der Provinz hat auch San Fernando den Status einer Gemeinde (municipio), ist aber in verschiedene Ortschaften (localidades) aufgeteilt und ähnelt daher eher den deutschen Land- oder Stadtkreisen.

Ortschaften[Bearbeiten]

San Fernando ist in drei Ortschaften eingeteilt:

3.067 Einwohner leben zudem auf den Inseln des Deltas des Río Paraná.

Im Partido San Fernando geborene Personen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: San Fernando (Buenos Aires) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

-34.45-58.566666666667Koordinaten: 34° 27′ S, 58° 34′ W