Partit Laburista

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Partit Laburista
Malta Labour Party
Robert Abela
Partei­vorsitzender Robert Abela
Gründung 1921
Haupt­sitz Ħamrun, Malta Malta
Aus­richtung Sozialdemokratie
Repräsentantenhaus
38/67
(2022)
Internationale Verbindungen SI (Beobachter)
Europaabgeordnete
4/6
Europapartei SPE
EP-Fraktion S&D
Website partitlaburista.org
Labour Party Club, Republic Street, Valletta, 1985

Die Partit Laburista (PL; englisch Malta Labour Party, kurz MLP) ist die sozialdemokratische Partei Maltas. Neben der konservativen Partit Nazzjonalista ist die Partit Laburista die zweite große Volkspartei in Malta.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partei wurde 1921 unter der Bezeichnung Camera del Lavoro durch Gewerkschaftskreise gegründet. Ab 1949 bezeichnet sie sich als Malta Labour Party. Im Jahr 1969 spaltete sich die kommunistische Fraktion der Partei ab und gründete die Kommunistische Partei Maltas.

Die Partei stellte in der Vergangenheit mit Paul Boffa (Premierminister 1947–1950, ab 1949 Parteiführer der bis 1955 bestehenden Abspaltung Malta Workers Party), Dom Mintoff (1955–1958, 1971–1984), Carmelo Mifsud Bonniċi (1984–1987) und Alfred Sant (1996–1998) mehrfach den Premierminister Maltas.

Bei der Parlamentswahl in Malta 2013 gewann die Partit Laburista mit 54,8 Prozent erstmals seit 15 Jahren wieder die Mehrheit im Parlament und gewann auch die folgenden Wahlen 2017 und 2022.[1] Mit Joseph Muscat (2013–2020) und aktuell Robert Abela stellt die Partei daher wieder den Premierminister Maltas.

Medien der Partit Laburista[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der PL gehören der Fernsehsender One TV (vormals Super One Television), der Rundfunksender Super One Radio und die wöchentliche Sonntagszeitung KullĦadd.

Europapolitik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf europäischer Ebene gehört die Partei der Sozialdemokratischen Partei Europas an und stellt seit der Europawahl 2019 vier der sechs maltesischen Abgeordneten im Europaparlament. In der Außenpolitik vertritt die PL einen Kurs der außenpolitischen Neutralität und ist der EU gegenüber skeptisch eingestellt.

Name der Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Partei hat ihren Namen mehrfach geändert:

Parteivorsitzende seit 1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parteivorsitzende (und Premierminister) der PL waren:[2]

Wahlergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Parlamentswahlen vor der Unabhängigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Wahl Wähler Stimmenanteil Sitze
1921 Malta Parlamentswahl 1921 4.742 23,2 %
7/32
1924 Malta Parlamentswahl 1924 4.632 19,2 %
7/32
1927 Malta Parlamentswahl 1927 5.011 14,5 %
3/32
1932 Malta Parlamentswahl 1932 4.138 8,6 %
1/32
1939 Malta Parlamentswahl 1939 3.100 8,8 %
1/10
1945 Malta Parlamentswahl 1945 19.071 76,2 %
9/10
1947 Malta Parlamentswahl 1947 63.145 59,9 %
24/40
1950 Malta Parlamentswahl 1950 30.332 28,6 %
11/40
1951 Malta Parlamentswahl 1951 40.208 35,7 %
14/40
1953 Malta Parlamentswahl 1953 52.771 44,6 %
19/40
1955 Malta Parlamentswahl 1955 68.447 56,7 %
23/40

Parlamentswahlen nach der Unabhängigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Wahl Wähler Stimmenanteil Sitze
1962 Malta Parlamentswahl 1962 50.974 33,8 %
16/50
1966 Malta Parlamentswahl 1966 61.774 43,1 %
22/50
1971 Malta Parlamentswahl 1971 85.448 50,8 %
28/55
1976 Malta Parlamentswahl 1976 105.854 51,5 %
34/65
1981 Malta Parlamentswahl 1981 109.990 49,1 %
34/65
1987 Malta Parlamentswahl 1987 114.936 48,9 %
34/69
1992 Malta Parlamentswahl 1992 114.911 46,5 %
31/65
1996 Malta Parlamentswahl 1996 132.497 50,7 %
35/69
1998 Malta Parlamentswahl 1998 124.220 47,0 %
30/65
2003 Malta Parlamentswahl 2003 134.092 47,5 %
30/65
2008 Malta Parlamentswahl 2008 141.888 48,8 %
34/69
2013 Malta Parlamentswahl 2013 167.533 54,8 %
39/69
2017 Malta Parlamentswahl 2017 170.976 55,0 %
37/67
2022 Malta Parlamentswahl 2022 162.707 55,1 %
38/67

Europawahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Wahl Wähler Stimmenanteil Sitze
2004 Europa Europawahl 2004 118.983 48,42 %
3/5
2009 Europa Europawahl 2009 135.917 54,77 %
3/5
2014 Europa Europawahl 2014 134.462 53,39 %
3/6
2019 Europa Europawahl 2019 141.267 54,29 %
4/6

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. afp.com: Parlament: Opposition gewinnt Wahl in Malta. In: welt.de. 10. März 2013, abgerufen am 7. Oktober 2018.
  2. www.gov.mt: Prime Ministers of Malta