Pascal Broulis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pascal Broulis 2012

Pascal Broulis (* 3. April 1965 in Sainte-Croix VD) ist ein Schweizer Politiker (FDP).

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Broulis begann seine Karriere in der waadtländischen Hypothekarbank und der Banque Cantonale Vaudoise. 2000 bis 2002 war er stellvertretender Direktor (Logistikabteilung) der Banque Cantonale Vaudoise.

Seine politische Karriere begann er als Gemeinderat in Sainte-Croix. 1990 wurde er in den Grossrat des Kantons Waadt gewählt. 2002 wurde Broulis in den Staatsrat des Kantons Waadt gewählt und seither dreimal (2007, 2012, 2017) wiedergewählt. Im Staatsrat ist er für das Finanzdepartement und (zusätzlich seit 2007) für das Departement des Äussern verantwortlich. Im Jahr 2006 und in der anschliessenden Legislaturperiode 2007 bis 2012 präsidierte er die Waadtländer Regierung.

Am 6. August 2009 kündigte Broulis seine Kandidatur als Nachfolger von Pascal Couchepin in den Bundesrat an. Gewählt wurde schliesslich Didier Burkhalter.

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]