Passer (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Passer
Passer, Promenade in Meran

Passer, Promenade in Meran

Daten
Lage Passeiertal (Südtirol)
Flusssystem Etsch
Quelle am Timmelsjoch
46° 53′ 11″ N, 11° 8′ 0″ O
Quellhöhe 3479 m s.l.m.
Mündung bei Meran in die EtschKoordinaten: 46° 39′ 48″ N, 11° 8′ 38″ O
46° 39′ 48″ N, 11° 8′ 38″ O
Mündungshöhe 294 m s.l.m.
Höhenunterschied 3185 m
Länge 42,6 km
Einzugsgebiet 427 km²
Abfluss MQ
5,7 m³/s
Mittelstädte Meran
Brücke über die Passer in Meran

Brücke über die Passer in Meran

Die Passer (italienisch Passirio) ist ein Fluss in Südtirol (Italien). Sie entsteht durch den Zusammenfluss mehrerer Quellbäche am Timmelsjoch und ist mit 42,6 km Länge einer der größten Zuflüsse am oberen Lauf der Etsch, in die sie in Meran einmündet und damit in die Adria entwässert. Die Passer durchfließt Passeier; ihre wichtigsten Zuflüsse sind der Pfelderer Bach, der Waltenbach und der Kalmbach.

Die Passer ist ein beliebtes Ausflugsziel für touristische Aktivitäten wie Kanufahrten und Rafting, außerdem kann die Schlucht zwischen St. Leonhard und Moos seit Juni 2015 auf einem neu eröffneten Wanderweg durchwandert werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Passer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Die Passer im Portal der Südtiroler Landesverwaltung