Passy-en-Valois

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Passy-en-Valois
Passy-en-Valois (Frankreich)
Passy-en-Valois
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Villers-Cotterêts
Gemeindeverband Communauté de communes Retz en Valois
Koordinaten 49° 10′ N, 3° 12′ OKoordinaten: 49° 10′ N, 3° 12′ O
Höhe 120–159 m
Fläche 3,41 km2
Einwohner 156 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 46 Einw./km2
Postleitzahl 02470
INSEE-Code

Rathaus- und Schulgebäude

Passy-en-Valois ist eine französische Gemeinde mit 156 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons, in das sie mit neun weiteren Gemeinden im Jahr 2017 aus dem Arrondissement Château-Thierry wechselte, und ist Teil des Kantons Villers-Cotterêts.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die auf der Höhe südlich des Ourcq gelegene, kaum bewaldete Gemeinde mit dem Ortsteil La Loge aux Boeufs wird über die Départementsstraße D792 an die Départementsstraße D4 angebunden, die das rund sechs Kilometer westlich gelegene La Ferté-Milon mit Neuilly-Saint-Front verbindet. Nachbargemeinden sind Marizy-Sainte-Geneviève im Norden und Nordosten, Macogny im Osten, Damnard im Süden und La Ferté-Milon im Westen. Durch das Gemeindezentrum fließt der Bach Ru du Gril.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1256 wird der Ort Paciacus genannt. Das Schloss und die gotische Kirche wurden im Ersten Weltkrieg weitgehend zerstört, die Kirche in den 1920er Jahren wieder errichtet. Die Reste des Schlosses wurden zu einem großen Gehöft ausgebaut, aus der nach dem Zweiten Weltkrieg eine Agrargenossenschaft wurde.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2015
Einwohner 147 172 121 118 123 140 162 156
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1925 im Art-déco-Stil durch den Diözesanarchitekten Henry Faucheur errichtete Marien-Kirche (Église de la Vierge), mit zeitgenössischen Glasfenstern
  • Kriegerdenkmal (Monument aux morts)
  • Wegkreuz (calvaire) mit einer Christus-Figur im Art-déco-Stil
  • Reste des Schlosses im Gehöft
Marien-Kirche

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jacques Ferté, Pionier der katholischen Agrarbewegung (1898–1947), erwarb nach dem Ersten Weltkrieg das im Krieg zerstörte Schloss und baute es zu einem landwirtschaftlichen Großbetrieb aus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Passy-en-Valois – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien