Patagonia (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

Patagonia, Inc. ist ein in Ventura (Kalifornien, Vereinigte Staaten) ansässiger Hersteller von Outdoor-Bekleidung. Gegründet wurde Patagonia 1972 von Yvon Chouinard.

Das Unternehmen machte im Jahr 2007 mit 1287 Mitarbeitern einen Umsatz von 270 Mio. US-$, 2011 von 414 Mio. US-$.[1]

Ökologische Verantwortung[Bearbeiten]

Patagonia ist Mitbegründer der Allianz One Percent for the Planet.[2] Dieser freiwillige Zusammenschluss von Unternehmen verpflichtet sich, 1 % des Gesamtumsatzes oder 10 % des Gewinns an Umweltorganisationen zu spenden.

Seit 2011 wirbt Patagonia mit seinem Engagement für Reparieren, Recyclen, Wiederverwenden und Weiterverkauf bzw. Weitergabe von (getragenen) Kleidungsstücken.[3] In einer ganzseitigen Anzeige in der New York Times unter der Überschrift „Don't buy this jacket“ (dt.: Kaufe diese Jacke nicht) wiesen sie auf gute Umweltdaten ihrer Produkte hin, riefen aber dazu auf, nur das zu kaufen, was man wirklich benötige.[4] Seit 2013 erklärt das Unternehmen skeptisch gegenüber dem Konzept des ökonomischen Wachstums zu sein, weil es einen Punkt gäbe, an dem Wachstum direkt oder indirekt die Lebensbedingungen gefährden würde. Verantwortliches Wachstum wäre nur solches, das soziale und ökologische Folgen bedenke. Als Unternehmen im Privatbesitz und ohne strukturelle Kreditverbindlichkeiten kann Patagonia seine Geschäftsentscheidungen unabhängig steuern.[5]

2015 schickte es ein Werkstattauto durch die USA, um gebrauchte Produkte ihrer Marke kostenlos zu reparieren und so länger nutzbar zu machen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. patagonia: Daten 2011 (PDF; 114 kB)
  2. 1% For the Planet
  3. Patagonia: Common Threads. Abgerufen am 3. Mai 2013.
  4. Brett LoGiurato: Patagonia Tells Customers 'Don't Buy This Jacket' in Unconventional Black Friday, Cyber Monday Ad. In: International Business Times, 29. November 2011. Abgerufen am 1. März 2013.
  5. The New Yorker: Patagonia’s Anti-Growth Strategy, 21. Mai 2015

Weblinks[Bearbeiten]