Patrick Lalime

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
KanadaKanada  Patrick Lalime Eishockeyspieler
Patrick Lalime
Geburtsdatum 7. Juli 1974
Geburtsort Saint-Bonaventure, Québec, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 86 kg
Position Torwart
Nummer #40
Fanghand Links
Draft
NHL Entry Draft 1993, 6. Runde, 156. Position
Pittsburgh Penguins
Karrierestationen
1991–1994 Cataractes de Shawinigan
1994–1997 Cleveland Lumberjacks
1996–1997 Pittsburgh Penguins
1997–1998 Grand Rapids Griffins
1998–1999 Kansas City Blades
1999–2004 Ottawa Senators
2004–2006 St. Louis Blues
2006–2008 Chicago Blackhawks
2008–2011 Buffalo Sabres

Patrick Lalime (* 7. Juli 1974 in Saint-Bonaventure, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeytorwart. Während seiner aktiven Karriere spielte er zwischen 1996 und 2011 unter anderem 485 Spiele für die Pittsburgh Penguins, Ottawa Senators, St. Louis Blues, Chicago Blackhawks, Buffalo Sabres in der National Hockey League.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Patrick Lalime wurde von den Verantwortlichen der Pittsburgh Penguins während des NHL Entry Draft 1993 in der sechsten Runde an insgesamt 156. Position ausgewählt. Ab 1994 spielte er beim damaligen Farmteam der Penguins, den Cleveland Lumberjacks in der unterklassigen International Hockey League, nachdem er im Juniorenbereich für die Cataractes de Shawinigan in der Ligue de hockey junior majeur du Québec gespielt hatte. In der Saison 1996/97 kam er zum ersten Mal in der National Hockey League zum Einsatz und bestritt 39 Spiele als Back-up-Goalie hinter Ken Wregget. In der folgenden Saison kam er wieder nur in der IHL zum Einsatz, diesmal für die Grand Rapids Griffins.

Im März 1998 wurde er innerhalb der NHL zu den Mighty Ducks of Anaheim transferiert, kam aber nur beim Farmteam der Ducks, den Kansas City Blades in der IHL, zum Einsatz. Im Sommer 1999 wurde Lalime zu den Ottawa Senators transferiert und kam nun endlich wieder in der NHL zum Einsatz. In seiner ersten Saison noch als Nummer 2, konnte er sich ab der zweiten Spielzeit als Stammtorhüter durchsetzen. Diesen Status hatte er nun vier Jahre.

Im Sommer 2004 transferierte man ihn zu den St. Louis Blues und er unterschrieb dort einen Ein-Jahres-Vertrag. Auf Grund des Lockouts fiel die Saison in der NHL aber aus. Vor der Saison 2005/06 verlängerte St. Louis mit Lalime um ein Jahr, konnte sich aber nicht als Nummer 1 durchsetzen.

Nach der Saison verlängerten die Blues den Vertrag nicht und Patrick Lalime unterschrieb einen Vertrag für ein Jahr bei den Chicago Blackhawks. Im September 2006 musste er sich einer Operation am Rücken unterziehen und gab erst am 7. Februar 2007 sein Comeback, als er im Spiel gegen die Vancouver Canucks sofort einen Shutout schaffte. Die Blackhawks verpassten aber trotzdem deutlich die Playoffs. Im April 2007 verlängerten die Blackhawks seinen Vertrag um ein Jahr bis Sommer 2008. Am 1. Juli 2008 unterschrieb er einen Vertrag bei den Buffalo Sabres. In der Saison 2008/09 kam er zu 24 Einsätzen für die Sabres und schaffte eine Fangquote von 90 Prozent. Eine Saison später stand er in 16 Spielen für Buffalo im Einsatz und hielt 90,7 Prozent der Schüsse. In der Saison 2009/10 hatte er auch zwei Einsätze für die Portland Pirates in der AHL und erreichte eine Fangquote von 91,4 Prozent.

Lalime gab nach der Saison 2010/11 im Juli 2011 sein Karriereende bekannt. In seiner letzten Saison absolvierte er sieben Einsätze, hatte aber im Laufe der Saison gegenüber dem zweiten Ersatztorhüter Jhonas Enroth immer häufiger das Nachsehen.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp S N U OTN Min GT SO GTS Sv% Sp S N Min GT SO GTS Sv%
1991/92 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 6 0 0 0 272 25 0 5.50
1992/93 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 44 10 24 4 2467 192 0 4.67
1993/94 Cataractes de Shawinigan LHJMQ 48 22 20 0 2733 192 1 4.22 5 1 3 223 24 0 6.73
1994/95 Hampton Roads Admirals ECHL 26 15 7 3 1470 82 2 3.35 .894
1994/95 Cleveland Lumberjacks IHL 23 7 10 4 1230 91 0 4.44 .882
1995/96 Cleveland Lumberjacks IHL 41 20 12 7 2314 149 0 3.86 .893
1996/97 Pittsburgh Penguins NHL 39 21 12 2 2057 101 3 2.95 .913
1996/97 Cleveland Lumberjacks IHL 14 6 6 2 834 45 1 3.24 .907
1997/98 Grand Rapids Griffins IHL 31 10 10 9 1749 76 2 2.61 .918 1 0 1 77 4 0 3.11
1998/99 Kansas City Blades IHL 66 39 20 4 3789 190 2 3.02 .900 3 1 2 179 6 1 2.01 .942
1999/00 Ottawa Senators NHL 38 19 14 3 2038 79 3 2.33 .905
2000/01 Ottawa Senators NHL 60 36 19 5 3606 141 7 2.35 .914 4 0 4 250 10 0 2.39 .899
2001/02 Ottawa Senators NHL 61 27 24 8 3582 148 7 2.48 .903 12 7 5 777 18 4 1.39 .946
2002/03 Ottawa Senators NHL 67 39 20 7 3943 142 8 2.16 .911 18 11 7 1122 34 1 1.82 .924
2003/04 Ottawa Senators NHL 57 25 23 7 3324 127 5 2.29 .905 7 3 4 398 13 0 1.96 .906
2004/05 St. Louis Blues NHL nicht gespielt wegen Lockout
2005/06 St. Louis Blues NHL 31 4 18 8 1699 103 0 3.64 .881
2005/06 Peoria Rivermen AHL 14 6 6 0 798 38 1 2.86 .903
2006/07 Norfolk Admirals AHL 4 3 1 0 241 10 0 2.49 .930
2006/07 Chicago Blackhawks NHL 12 4 6 1 644 33 1 3.07 .896
2007/08 Chicago Blackhawks NHL 32 16 12 2 1828 86 1 2.82 .897
2008/09 Buffalo Sabres NHL 24 5 13 3 1296 67 0 3.10 .900
2009/10 Buffalo Sabres NHL 16 4 8 2 854 40 0 2.81 .907
2009/10 Portland Pirates AHL 2 0 1 1 124 6 0 2.91 .914
2010/11 Buffalo Sabres NHL 7 0 5 0 365 18 0 2.96 .890
NHL gesamt 444 200 174 32 16 25241 1085 35 2.58 .905 41 21 20 2549 75 5 1.77 .926

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Goaltender Patrick Lalime retires, Artikel der The Globe and Mail vom 20. Juli 2011