Patrick Wirbeleit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Patrick Wirbeleit (* 31. Oktober 1971 in Lüneburg[1]) ist ein deutscher Illustrator, Comicautor und -zeichner.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirbeleit wuchs in Ruschwedel auf und absolvierte eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann, eine nachfolgende Lehre zum Raumausstatter brach er ab.[1] Seit 1995 ist Wirbeleit freier Künstler, seit dem Jahr 2001 Illustrator und Comiczeichner.[2]

Wirbeleit ist Autor und Illustrator diverser Pixi-Bücher.[3] In Zusammenarbeit mit dem Zeichner Kim Schmidt schuf er den 2004 beim Carlsen Verlag erschienenen Comic Störtebeker und die in den Jahren 2007 und 2008 bei Tokyopop erschienenen Comics Kleiner Thor. Zusammen mit dem Comiczeichner Volker Sponholz ist Wirbeleit Herausgeber der Comicedition Herrimans.[3] Für den bei Herrimans erschienenen Comic Das Baumhaus erhielt er im Jahr 2002 den ICOM-Sonderpreis.[4] Darüber hinaus illustrierte Wirbeleit über sechs Jahre lang die Kulturkolumne der Wirtschaftszeitung Brand eins.[2] 2016 erhielt Patrick Wirbeleit gemeinsam mit Uwe Heidschötter während des 17. Comic-Salons Erlangen den Max-und-Moritz-Preis in der Sparte „Bester Comic für Kinder“ für den Comic Kiste[5], ließ aber verlesen, dass er den Preis nicht annehme.

Wirbeleit ist Vater zweier Kinder und lebt mit seiner Familie in einem Dorf in der Nähe von Buxtehude.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Interview mit Patrick Wirbeleit auf comic-i.com, abgerufen am 26. Juli 2011
  2. a b c Kurzbiographie auf bilderzaehlen.de, abgerufen am 26. Juli 2011
  3. a b Kurzporträt von Patrick Wirbeleit auf carlsen.de, abgerufen am 26. Juli 2011
  4. Sonderpreis: "Das Baumhaus" von Patrick Wirbeleit auf comic-i.com, abgerufen am 26. Juli 2011
  5. Preisträger. comic Salon Erlangen, Mai 2016, abgerufen am 28. Mai 2016.