Patrik Schick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Patrik Schick
Patrik Schick 20180601 AUSCZE 3910 (cropped).jpg
Patrik Schick, 2018
Personalia
Geburtstag 24. Januar 1996
Geburtsort PragTschechien
Größe 187 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2013–2014 Sparta Prag
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2016 Sparta Prag 4 0(0)
2015–2016 → Bohemians Prag 1905 (Leihe) 27 0(7)
2016–2017 Sampdoria Genua 32 (11)
2017– AS Rom 46 0(5)
2019– → RB Leipzig (Leihe) 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011 Tschechien U16 2 0(0)
2012–2013 Tschechien U17 11 0(7)
2013–2014 Tschechien U18 8 0(2)
2013–2015 Tschechien U19 15 0(7)
2015–2017 Tschechien U21 12 (11)
2016– Tschechien 19 0(9)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. September 2019

2 Stand: 7. September 2019

Patrik Schick (* 24. Januar 1996 in Prag) ist ein tschechischer Fußballspieler. Er steht als Stürmer bei der AS Rom unter Vertrag und ist seit September 2019 auf Leihbasis für RB Leipzig aktiv.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schick begann seine Profikarriere beim tschechischen Erstligisten Sparta Prag. Da er bei Sparta in der Saison 2015/16 keine Spielpraxis in der ersten Elf erhielt, wurde er an den Ligakonkurrenten Bohemians Prag 1905 ausgeliehen. Zur Spielzeit 2016/17 verpflichtete ihn der italienische Erstligist Sampdoria Genua. Am 21. August 2016 gab Schick im Auswärtsspiel gegen den FC Empoli sein Ligadebüt. Im August 2017 wechselte Patrik Schick für eine maximale, gestaffelte Ablösesumme von 42 Millionen Euro zur AS Rom.[1]

Zur Saison 2019/20 wechselte Schick für ein Jahr auf Leihbasis in die Bundesliga zu RB Leipzig.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. Mai 2016 debütierte er für die tschechische A-Nationalmannschaft und erzielte gegen Malta in der Nachspielzeit das Tor zum 6:0-Sieg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Patrik Schick – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marius Soyke: Schick wechselt zur Roma: 42-Mio-Ablöse bis 2020 gestaffelt. transfermarkt.de, 29. August 2017, abgerufen am 30. August 2017.
  2. Transfermeldung: Patrik Schick kommt leihweise zu RB Leipzig, dierotenbullen.com, 2. September 2019, abgerufen am 2. September 2019.