Paul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paul ist ein männlicher Vorname.

Herkunft und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Paul geht auf den römischen Cognomen Paulus „klein“, „wenig“, „bescheiden“ zurück.[1]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Paul ist international weit verbreitet.[2]

In den USA zählte der Name bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert zu den 100 meistgewählten Jungennamen. Von 1900 bis 1968 stand er in der Top-20 der Vornamenscharts, konnte die Top-10 jedoch nie erreichen. Seitdem wird der Name immer seltener vergeben. Seit 2001 gehört er nicht mehr zu den 100 beliebtesten Jungennamen. Zuletzt belegte er Rang 257 der Vornamenscharts (Stand 2021).[3]

Ein ähnliches Bild zeigt sich auch im Vereinigten Königreich[4][5][6], in Kanada[7], Australien[8] und Neuseeland.[9]

In Frankreich zählte Paul im beginnenden 20. Jahrhundert bereits zu den 10 meistvergebenen Jungennamen. Insbesondere seit den 1940er Jahren sank seine Popularität, bis sie im Jahr 1975 mit Rang 122 einen Tiefpunkt erreichte. Seit 1993 gehört der Name zur Top-30 der Vornamenscharts. Zuletzt stand er auf Rang 18 der Hitliste (Stand 2021).[10]

In der Schweiz findet sich der Name seit 2014 durchgängig in der Top-100 der Vornamenscharts. Im Jahr 2020 belegte Paul Rang 65.[11]

In Österreich nahm der Name Paul in den vergangenen Jahren an Popularität zu. Seit 1990 befindet er sich durchgängig in der Top-50 der Vornamenscharts.[12] Im Jahr 2021 belegte er nach 2018 zum zweiten Mal die Spitzenposition in den Vornamenscharts.[13]

In Deutschland gehörte der Name Paul bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert zu den beliebtesten Jungennamen. Seine Popularität sank zunächst allmählich, seit den 1940er Jahren stark. Seit den 1980er Jahren steigt die Beliebtheit wieder an. Nach der Jahrtausendwende etablierte er sich wieder unter den beliebtesten Jungennamen.[14] Seit 1999 zählt er zur Top-10 der Vornamenscharts.[15] Im Jahr 2021 belegte Paul Rang 5 der beliebtesten Erstnamen und wurde dabei an 1,17 % aller neugeborenen Jungen vergeben. Auf der Hitliste der beliebtesten Folgenamen stand Paul auf Rang 3 (Verhältnis: 1:0,44).[16]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männliche Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weibliche Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namenstage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wikipedia-Datenbank enthält, Stand September 2022, mehr als 8000 Namensträger mit dem Vornamen Paul.[17] Eine Liste aller Namensträger mit diesem Vornamen kann über die Wikipedia-Namenssuche ermittelt werden.[18]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022 (englisch).
  2. Paul. In: Vornamen Weltweit. Matthias Grönert, abgerufen am 4. September 2022.
  3. Popularity in the United States. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  4. Popularity in England and Wales. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  5. Popularity in Northern Ireland. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  6. Popularity in Scotland. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  7. Popularity in Canada. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  8. Popularity in Australia. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  9. Popularity in New Zealand. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  10. Popularity in France. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  11. Popularity in Switzerland. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  12. Popularity in Austria. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 4. September 2022.
  13. Vornamen der Geborenen. In: STATISTIK AUSTRIA - Die Informationsmanager. STATISTIK AUSTRIA Bundesanstalt Statistik Österreich, abgerufen am 2. Juli 2022.
  14. Paul. In: Beliebte Vornamen. Knud Bielefeld, abgerufen am 4. September 2022 (deutsch).
  15. Die beliebtesten Vornamen. In: GfdS. Gesellschaft für deutsche Sprache e. V., abgerufen am 4. September 2022 (Unterscheidung in Erst- und Folgenamen erst seit 2013).
  16. Ausführliche Auswertung: Vornamen 2021. In: GfdS. Gesellschaft für deutsche Sprache e. V., 6. Mai 2022, abgerufen am 4. September 2022.
  17. Vornamen-Hitliste - Wikipedia-Personensuche. In: Wikipedia. Wikimedia Foundation Inc., abgerufen am 4. September 2022.
  18. Wikipedia-Personensuche. Abgerufen am 20. August 2019 (Vorname=Paul).