Paul Amey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paul Amey (* 27. Juli 1973 in Dunedin, Neuseeland) ist ein britischer Duathlet, Triathlon-Vize-Weltmeister auf der Kurzdistanz (1998), Duathlon-Weltmeister (2005, 2007) und Ironman-Sieger (2013).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Amey fing als Zehnjähriger mit dem Schwimmsport an. Seinen ersten Erfolg erzielte er 1992 bei den Triathlon-Jugend-Weltmeisterschaften in Kanada, wo er sich in der Teamwertung zusammen mit Cameron Brown and Bryan Rhodes den Weltmeistertitel holte. Seit 1996 startet er als Profi-Athlet.

Paul Amey wurde 1998 Triathlon-Vize-Weltmeister auf der Kurzdistanz und im Folgejahr Aquathlon-Vize-Weltmeister. Bis 2000 startete Amey für Neuseeland und dann wechselte er zum britischen Team.[1] Er hatte sich 2004 für einen Start bei den Olympischen Spielen qualifiziert, konnte dann wegen einer Verletzung aber nicht starten.

Im September 2005 und erneut 2007 wurde er Duathlon-Weltmeister.
2008 wurde Paul Amey nach einer juristischen Entscheidung in Italien Duathlon-Vize-Weltmeister: Er erreichte als Zweiter das Ziel und nach einer Disqualifikation des Belgiers Rob Woestenborghs war ihm der Weltmeistertitel zugesprochen worden. Erst im Folgejahr wurde dies 2009 nach neuen Verhandlungen revidiert.[2][3]

In Frankreich wurde er 2008 Triathlon-Vize-Europameister auf der Langdistanz (4 km Schwimmen, 120 km Radfahren und 30 km Laufen).
Im November 2011 wurde er mit persönlicher Bestzeit Zweiter auf der Ironman-Distanz in Arizona und er stellte mit 8:01:29 Stunden einen neuen britischen Rekord auf. Im Mai 2013 holte er sich in Texas seinen ersten Ironman-Sieg.

Sein Spitzname ist Amos und Paul Amey lebt heute in Gold Coast (Australien).

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish; DNS – Did Not Start)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kiwi Paul Amey set to switch to Britain (4. Oktober 2000)
  2. Amey takes Duathlon World Champs (28. September 2008)
  3. British Triathlon
  4. Ironman 70.3: Titelverteidigung in San Juan (18. März 2012)
  5. IRONMAN 70.3 St. Pölten: Die Jubiläumsausgabe steckt in den Startlöchern
  6. Ironman 70.3: Timothy O’Donnell gewinnt in San Juan
  7. Results Ironman World Championship 2013 (14. Oktober 2013).
  8. Gold and Silver at European Long Distance Champs