Paul Benthien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Benthien (* 30. Mai 1914 in Hamburg; † 24. Juni 1982 ebenda) war ein erfolgreicher deutscher Tischtennisspieler. Er wurde 1933 deutscher Meister im Einzel. Von 1975 bis 1979 war er 24. Präsident des Hamburger Sportvereins

Paul Benthien war der ältere Bruder von Heinz Benthien (der 1944 auch deutscher Meister wurde). Paul trat zwischen 1932 und 1934 13 mal für die deutsche Nationalmannschaft an. Er spielte zeit seines Lebens beim Hamburger SV.

Bereits von 1965 bis 1968 war Benthien Schatzmeister des Hamburger SV. Am 1. Juli 1975 wurde er mit 284 Stimmen bei 28 Enthaltungen und 2 Gegenstimmen zum Präsidenten des HSV gewählt. Er löste den seit 1973 amtswaltenden Dr. Peter Krohn, der das Ehrenamt zugunsten der bezahlten Funktion des Generalmanagers abgab. Benthien verpflichtete 1978 Günter Netzer als Manager. Der Hamburger SV wurde 1979 unter Trainer Branko Zebec zum vierten Mal deutscher Meister. 18. Dezember 1979 übergab Paul Benthien den Vereinsvorsitz an den von ihm favorisierten Dr. Wolfgang Klein der in einer Kampfabstimmung den 1977 als Manager ausgeschiedenen Peter Krohn besiegte.

1982 starb Benthien nach schwerer Krankheit. Er wurde auf dem Friedhof Ohlsdorf beigesetzt.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Internationale Meisterschaften
    • 1933 in Berlin: 2.Platz Einzel, 4.Platz Doppel (mit Erich Deisler)
  • Deutsche Mannschaftsmeisterschaften mit dem Hamburger SV
    • 1937 in Frankfurt/Main: 1.Platz
    • 1938 in Hamburg: 1.Platz
    • 1939 in Hamburg: 2.Platz
  • Gaumeisterschaften
    • 1933 in Hamburg: 1.Platz mit Norddeutschland
  • Ranglistenplätze
    • 1933: 2.Platz der deutschen Rangliste

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
GER Weltmeisterschaft 1932 Prag TCH letzte 64 Scratched keine Teiln. 5

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paul Benthien. In: hsv1887.de. Abgerufen am 2. März 2014.
  • Zum Tode von Paul Benthien, Zeitschrift DTS, 1982/14 Ausgabe Süd-West Seite 9.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Benthien Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 4. September 2011)