Paul Gartler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paul Gartler
Austria national under-21 football team - Teamcamp June 2017 (131).jpg
Paul Gartler (2017)
Personalia
Geburtstag 10. März 1997
Geburtsort GleisdorfÖsterreich
Größe 187 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
2002–2009 SC Gleisdorf 1919
2009–2012 SK Sturm Graz
2012–2015 SK Rapid Wien
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2013–2016 SK Rapid Wien II 36 (0)
2016– SK Rapid Wien 0 (0)
2017 → Kapfenberger SV (Leihe) 14 (0)
2017–2018 → Kapfenberger SV (Leihe) 33 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012–2013 Österreich U-16 10 (0)
2013–2014 Österreich U-17 10 (0)
2015 Österreich U-18 4 (0)
2015–2016 Österreich U-19 11 (0)
2017– Österreich U-21 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 18. Mai 2018

2 Stand: 3. März 2017

Paul Gartler (* 10. März 1997 in Gleisdorf) ist ein österreichischer Fußballtorwart.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gartler begann seine Karriere in seiner Heimatstadt beim SC Gleisdorf 1919. 2009 kam er in die Jugend des SK Sturm Graz. 2012 wechselte er in die Akademie des SK Rapid Wien. Nachdem er im März 2013 erstmals im Kader gestanden war, debütierte er im März 2014 für die Amateurmannschaft der Rapidler in der Regionalliga, als er am 16. Spieltag der Saison 2013/14 gegen den SC Wiener Viktoria beim Stand von 1:2 in der 62. Minute für den Abwehrspieler Bernhard Fila eingewechselt wurde, nachdem Tobias Knoflach vom Platz gestellt worden war. In weiterer Folge kassierte er noch vier Treffer; das Spiel endete 3:6. Im Mai 2016 stand er schließlich auch erstmals im Kader der Profis in der Bundesliga.

Im Jänner 2017 wurde Gartler an den Zweitligisten Kapfenberger SV verliehen.[1] Sein Debüt in der zweiten Liga gab er im März 2016, als er am 22. Spieltag der Saison 2016/17 gegen den SC Austria Lustenau in der Startelf stand.

Nachdem er nach dem Ende der Leihe noch zu Rapid zurückgekehrt war und dort den Beginn der Vorbereitung absolviert hatte, wurde sein Vertrag verlängert und er wurde im Juli 2017 erneut an Kapfenberg verliehen.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gartler spielte bereits für diverse österreichische Jugendnationalauswahlen. Mit der U-19-Auswahl nahm er 2016 an der Europameisterschaft teil und kam in allen Partien Österreichs zum Einsatz.

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gartlers Onkel ist der ehemalige Nationalspieler Richard Niederbacher (* 1961).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paul Gartler – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Gartler leihweise zu Kapfenberg skrapid.at, am 31. Jänner 2017, abgerufen am 3. März 2017
  2. Personalnews: Zwei Vertragsverlängerungen und eine Leihe skrapid.at, am 6. Juli 2017, abgerufen am 6. Juli 2017