Paul Knobbe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Paul Knobbe (* 2. Januar 1867 in Ayssehnen, Memelland; † 4. April 1956 in Essen) war ein deutscher Architekt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alte Schmiede der Zeche Hansa

Knobbe studierte von 1887 bis 1890 an der Technischen Hochschule (Berlin-) Charlottenburg. Er war von 1901 bis 1906 Leiter der Bauabteilung der Gelsenkirchener Bergwerks-AG (GBAG) in Gelsenkirchen-Ückendorf. Danach arbeitete er freiberuflich in Essen, zunächst bis zum Ersten Weltkrieg in Gemeinschaft mit dem Architekten Carl Nordmann.

Bauten und Entwürfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Katrin Holthaus: Architekturführer Zeche Zollern 2/4. Klartext, Essen 2004, ISBN 3-89861-322-4. (mit Biografie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zeche Zollern auf den Internetseiten des LWL-Industriemuseums (Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur), zuletzt abgerufen am 17. Juni 2016
  • Ulrich Bücholdt: Paul Knobbe (1867–1956). Architektur im Ruhrgebiet von der Zeche bis zur Villa. online auf www.kmkbuecholdt.de, zuletzt abgerufen am 17. Juni 2016