Paul Martens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Martens Straßenradsport
Paul Martens (2015)
Paul Martens (2015)
Zur Person
Geburtsdatum 26. Oktober 1983
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Disziplin Straße
Fahrertyp Klassikerspezialist
Zum Team
Aktuelles Team Lotto NL-Jumbo
Funktion Fahrer
Verein(e)
2004
2005
Frankfurter RC
Berliner TSC
Team(s)
2006–2007
2008–2012
2013–2014
2015–
Skil-Shimano
Rabobank
Belkin-Pro Cycling Team
Lotto NL-Jumbo
Wichtigste Erfolge

Gesamtwertung Tour de Luxembourg 2013
Sparkassen Münsterland GIRO 2006

Infobox zuletzt aktualisiert: 28. November 2016

Paul Martens (* 26. Oktober 1983 in Rostock) ist ein deutscher Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Martens wurde 2001 bereits deutscher Junioren-Meister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn. 2005 wurde er dann deutscher U23-Meister im Zeitfahren und entschied die Gesamtwertung der Rad-Bundesliga für sich. Daraufhin fuhr er ab August beim T-Mobile Team als Stagiaire, bekam dort aber keinen Vertrag für die kommende Saison. Er kam jedoch bei dem niederländischen Professional Continental Team Skil-Shimano unter.[1] Seinen ersten Profierfolg feierte er 2006 bei der Luxemburg-Rundfahrt mit einem Etappensieg. Im gleichen Jahr gewann er auch die erste Austragung des Sparkassen Münsterland GIRO.[2]

2008 wechselte Martens zum niederländischen UCI ProTeam Rabobank. Zu seinen größten Erfolgen zählen neben mehreren Etappensiegen bei kleineren Rundfahrten und Siegen bei Eintagesrennen der Gesamtsieg bei der Luxemburg-Rundfahrt 2013.[3]

Paul Martens besuchte die Sportschule in Frankfurt/Oder. Von 2004 bis 2006 lebte und trainierte er in Freiburg im Breisgau. Seit 2007 wohnt Martens in Lanaken (Belgien).

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2001
  • Deutscher Meister Deutscher Meister – Mannschaftsverfolgung (Junioren)
2005
  • Deutscher Meister Deutscher Meister – Einzelzeitfahren (U23)
  • Gesamtwertung Rad-Bundesliga
2006
2007
2010
2012
2013
2014

Grand Tour-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017
Pink jersey Giro d’Italia 78 - - - - 63 - - - -
Yellow jersey Tour de France - - - - - - - 80 98 82
red jersey Vuelta a España - DNF - 119 - - 58 - - -

Legende: DNF: did not finish, Fahrer hat eine Etappe nicht beendet

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paul Martens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul Martens wechselt zum Team Skil Shimano. radsport-news.com, 5. November 2005, abgerufen am 23. April 2017.
  2. Paul Martens gewinnt die Premiere des Sparkassen Münsterland Giro. muensterland-giro.de, 3. Oktober 2006, abgerufen am 23. April 2017.
  3. In Luxemburg die Bergsprint-Fähigkeiten wieder entdeckt. radsport-news.com, 16. Juni 2013, abgerufen am 23. April 2017.