Paul Schuster (Triathlet)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Triathlon
Deutschland 0 Paul Schuster
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 30. September 1988 (33 Jahre)
Geburtsort Darmstadt
Größe 191 cm
Vereine
aktuell TuS Griesheim
Erfolge
2007 Altersklassen-Vizeweltmeister Sprint (16–19)
2013, 2014 Deutscher Meister Team Relay
2019 Deutscher Meister Langdistanz
Status
aktiv

Paul Schuster (* 30. September 1988 in Darmstadt) ist ein deutscher Triathlet. Er ist Vize-Weltmeister über die Sprintdistanz in der Altersklasse 16–19 (2007)[1] und Deutscher Meister im Triathlon Team Relay (2013, 2014) sowie auf der Langdistanz (2019).[2] Er wird in der Bestenliste deutscher Triathleten auf der Ironman-Distanz geführt.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paul Schuster ist seit seiner Jugend im Triathlon aktiv und startet für den TuS Griesheim. Er startete im Rahmen des DTU-Nachwuchscups, im ITU-Europacup[3] sowie in der ersten und zweiten Triathlon-Bundesliga.[4][5] Bei den Weltmeisterschaften der Altersklasseathleten in Hamburg wurde er 2007 Vizeweltmeister über die Sprintdistanz. 2013 wurde er mit der Mannschaft des TuS Griesheim Deutscher Meister im Team Relay.[6] Diesen Erfolg konnte er gemeinsam mit seiner Mannschaft 2014 wiederholen.[7]

Seit 2014 startet er als Profi-Athlet. Sein Debüt als Profi-Athlet gab er im Mai 2014 beim Ironman 70.3 Austria, bei dem er den 16. Rang belegte. Im Oktober 2015 wurde Schuster zweiter beim Ironman 70.3 Turkey in Belek.[8]

Triathlon-Langdistanz seit 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018 startete er bei der Challenge Roth erstmalig auf der Triathlon-Langdistanz. 2019 wurde Schuster jeweils dritter beim Ironman 70.3 Liuzhou[9] und beim Ironman 70.3 Xi'an.[10] Beim Ironman Hamburg wurde Schuster im Juli 2019 Dritter und gewann damit die im Rahmen des Rennens ausgetragenen Deutschen Meisterschaften auf der Langdistanz.[11]
Im November 2021 wurde Schuster in persönlicher Bestzeit Dritter beim Ironman Mexico – allerdings werden diese Zeiten von der Professional Triathletes Organisation (PTO) nicht anerkannt, da die Strecke beim Schwimmen auf Grund extremer Strömungen als irregulär eingestuft wurde.[12][13] Schuster wird trainiert von Gerald Reichart und Michael Vogt.

Paul Schuster hat Sportwissenschaften an der TU Darmstadt studiert.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(DNF – Did Not Finish)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Triathlon: Results: 16-19 Male AG Sprint | 2007 Hamburg BG Triathlon World Championships. Abgerufen am 19. April 2022 (englisch).
  2. Paul Schuster ist Deutscher Ironman Meister. Abgerufen am 19. April 2022.
  3. World Triathlon: World Triathlon. Abgerufen am 19. April 2022 (englisch).
  4. Paul Schuster – Vita. Abgerufen am 19. April 2022.
  5. TuS Griesheim Triathlon – Paul Schuster. Abgerufen am 19. April 2022.
  6. Erste Deutsche Meisterschaft im Team Relay an Griesheim. Abgerufen am 19. April 2022.
  7. Klaus Arendt: DTU Deutschen Meisterschaften Mixed Team Relay. In: tritime – Leidenschaft verbindet. 2. September 2014, abgerufen am 20. April 2022 (deutsch).
  8. Detail. 11. April 2022, abgerufen am 19. April 2022.
  9. Jakob Ohlsen: Ironman 70.3 Liuzhou 2019 | Results Overall. Abgerufen am 19. April 2022 (englisch).
  10. Triathlon Deutschland war unterwegs 14./15. September. Abgerufen am 19. April 2022.
  11. Schuster und Gajer Deutsche Meister über die Langdistanz. Abgerufen am 19. April 2022.
  12. PTO removes Kristian Blummenfelt’s 7:21 from record list (10. Dezember 2021)
  13. Kristian Blummenfelt gewinnt den Ironman Cozumel in neuer Weltbestzeit. In: tri-mag.de. 21. November 2021, abgerufen am 19. April 2022 (deutsch).
  14. Tanja Weber: Paul Schuster siegt beim Moret-Triathlon – Hessischer Triathlon Verband. Abgerufen am 20. April 2022 (deutsch).
  15. Heemeryck und Kahlefeldt gewinnen auf Mallorca, Schuster verpasst das Podium in Shanghai. In: tri-mag.de. 21. Oktober 2019, abgerufen am 20. April 2022 (deutsch).
  16. TuS Griesheim Triathlon – Heinerman 2018. Abgerufen am 20. April 2022.
  17. Detail. 12. April 2022, abgerufen am 20. April 2022.
  18. Überragendes Rennen von Sean Donnelly beim Heinermann | Triathlon Team DSW Darmstadt. Abgerufen am 20. April 2022 (deutsch).
  19. 12. Merck Heinerman Triathlon | Triathlon Team DSW Darmstadt. Abgerufen am 20. April 2022 (deutsch).
  20. TuS Griesheim Triathlon – Heinerman: Schuster schlägt Reichel. Abgerufen am 20. April 2022.
  21. Hamburger Abendblatt – Hamburg: Algen in der Alster: Schwimmen fällt beim Ironman aus. 27. Juli 2018, abgerufen am 19. April 2022 (deutsch).