Paulo Assis Belo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulo Assis Belo

Paulo de Assis Belo ist ein Politiker aus Osttimor. Er ist Mitglied der Partido Democrático (PD).

Im Mai 2000 war Belo der Repräsentant des Conselho Nacional de Resistência Timorense (CNRT), der die Städtepartnerschaft zwischen Baucau und dem portugiesischen Seixal unterzeichnete.[1]

Von 2001 bis 2007 war Belo Abgeordneter des Nationalparlaments Osttimors.[2] Bei den Parlamentswahlen in Osttimor 2007 stand er auf Platz 9 der Parteiliste.[3] Da Belo aber zum Vizeminister für Bildung berufen und am 8. August 2007 vereidigt wurde, musste er auf seinen Sitz im Parlament verzichten.[4] Bei den Parlamentswahlen 2012 war Belo nicht mehr auf der Wahlliste der PD vertreten.[5] Seine Amtszeit als Vizeminister endete mit Antritt der neuen Regierung am 8. August 2012.

Belo ist Träger des Ordem Nicolau Lobato.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paulo Assis Belo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dokument der Erklärung der Partnerschaft (Memento vom 20. Mai 2011 im Internet Archive)
  2. Liste der Abgeordneten des Nationalparlaments von 2001 bis 2007 (Memento vom 28. September 2007 im Internet Archive)
  3. Blog der Partido Democrático: Lista de Candidatos Partido Democratico (PD) ba eleicoes parlamentares 2007-2012, abgerufen am 5. März 2014
  4. THE FOURTH CONSTITUTIONAL GOVERNMENT OF EAST TIMOR
  5. Wahlliste der PD 2012, abgerufen am 5. März 2014
  6. Jornal da República: Ausgabe vom 20. Dezember 2006, abgerufen am 23. März 2018.